Jahreshauptversammlung 2021 des TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Am Freitag, den 25.06.2021 fand auf dem Sportplatz in St. Sebastian die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt.
Der erste Vorsitzende Albrecht Fischer eröffnete um 19:00 Uhr mit aufbauenden Worten rückblickend auf ein durch Corona bedingtes, hartes Jahr 2020 die Versammlung und konnte einige Mitglieder begrüßen. Er bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern des alten Vorstands für die weiterhin bereitwillig geleistete Hilfe, wenn diese benötigt wurde. Er entschuldigte sich dafür, dass nicht ordnungsgemäß eingeladen wurde. Er erklärte dies mit der schon seit letztem Jahr andauernden Covid-19-Pandemie, der Dringlichkeit der Aufnahme des Behindertensports in die Satzung des TuS 1919 St. Sebastian e.V., bald ablaufenden Fristen und mit der derzeit nicht gegebenen Planungssicherheit durch die sich immer wieder verändernden Auflagen durch das Land.
Danach gedachten alle den verstorbenen Vereinsmitgliedern.

Nun erteilte Albrecht Fischer das Wort an Janina Bildhauer, die, in Vertretung der abwesenden Geschäftsführerin Laura Schäfer, das vergangene Jahr 2020 mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren ließ. Der Bericht konnte erfreulicherweise trotz des schwierigen Jahres einige Erfolge und sportliche Aktivitäten vorweisen, und wurde von den Anwesenden einstimmig verabschiedet. Hier wurde beispielsweise von der Nikolausaktion im Dezember oder Malwettbewerben zu Ostern und Weihnachten für Kinder berichtet, die dankend von der Dorfgemeinschaft angenommen wurden.

Danach verlas der Leiter der Finanzen, Sascha Walter, den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2020. Der Kassenprüfer Karl-Heinz Lüdke bescheinigte auch im Namen des zweiten Kassenprüfers Frank Günther eine einwandfreie, ordnungsgemäße und übersichtliche Kassenführung und bedankte sich für die geleistete Arbeit, wodurch Sascha Walter einstimmig entlastet werden konnte.

Danach wurden einige Berichte aus den einzelnen Abteilungen verlesen. Alle Gruppen des TuS St. Sebastian wurden kurz vorgestellt. So folgte beispielsweise ein Berichte der Fußballabteilung. Auf Grund der Corona-Lage mussten die Ligen im letzten Jahr abgebrochen werden. Die Hoffnung auf ein erfolgreiches neues Jahr ist groß, da der Verein erfreulicherweise immer noch viele Fußball-Interessierte, vor allem im Bereich des Jugendsports, aufweisen kann. Sascha Walter bedankte sich in diesem Sinne ganz besonders für den Einsatz des zweiten Vorsitzenden Dennis Gerolstein, der neben seinem Ehrenamt auch die A-Jugend trainiert.

Arno Ackermann wurde zum Versammlungsleiter vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit in einem schwierigen Jahr 2020 und lobte deren Arbeit. Anschließend entlastete er den Vorstand ordnungsgemäß.

Danach kündigte der erste Vorsitzende die Abstimmung zur Ergänzung der Satzung „Aufnahme des Behindertensportes“ an. Einstimmig wurde die Aufnahme des Behindertensports in die Satzung des TuS 1919 St. Sebastian e.V. beschlossen.
Infolge der Pandemie konnte über den Zeitraum des letzten Jahres nur eingeschränkt Vorstandsarbeit geleistet werden. Daher wurde vorgeschlagen, als Ausnahme die Neuwahlen des Vorstandes erst im Jahre 2023 (Verschiebung um ein Jahr) erfolgen zu lassen. Der Antrag wurde von der Mehrheit angenommen und somit beschlossen.
Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“ verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die nächste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich, auch in die Tat umgesetzt werden. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete Albrecht Fischer 20:17 Uhr mit Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung und wünschte allen Mitgliedern erneut ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2021.

Hygieneregeln des TuS St. Sebastian

Allgemeines:
– Sofern Erkältungssymptome bei euch oder einem Familienmitglied vorliegen, bitte zu Hause bleiben und den Trainer informieren.
– Die Kurse Trainieren nach Möglichkeit auf dem Sportplatz im Freien.
– Es erfolgt eine Kontakterfassung, welche durch den Trainer erfolgt. Nach Möglichkeit auch gerne über die LUCA- App
– Wir bitten darum, euch an die gängigen Hygieneregeln zu halten.
– Die Umkleidekabinen sowie die Dusch- und Waschräume bleiben verschlossen, die Toiletten sind zugänglich.
– Beim Training in der Halle bitte auf die maximale zugelassene Personenzahl in der Halle achten. Diese wird von der Gemeinde vorgeschrieben.

Seit 2. Juni 2021
Inzidenz unter 100:
– Kontaktsport im Freien ist erlaubt in 10er Gruppenmit Trainer. Genesene und vollständig geimpfte Personen zählen nicht dazu.
Inzidenz unter 50:
– Kontaktsport mit 20 Personen erlaubt+ Trainer. Genesene und vollständig geimpfte Personen zählen nicht dazu!
– Sport innen mit max. 10 Personen kontaktfrei.

Ab 18. Juni 2021
Inzidenz unter 100:
– Kontaktsport außen mit 30 Personen möglich. Genesene und vollständig geimpfte Personen zählen nicht dazu!
– Sport innen ist mit 10 Personen (Kontaktsport) zulässig, jedoch nur mittels negativen Testergebnisses.
Inzidenz unter 50:
– Kontaktsport außen mit 50 Personen zulässig. Genesene und vollständig geimpfte Personen zählen nicht dazu!
– Sport innen ist mit 20 Personen und negativem Test zulässig.


Ab 2. Juli 2021
Inzidenz unter 100:
– Kontaktsport außen ist mit 50 Personen zulässig. Genesene und vollständig geimpfte Personen zählen nicht dazu!
– Innen mit 30 Personen und negativem Testergebnis.

Inzidenz unter 50:
– Sport innen ist möglich mit 50 Personen mit negativem Testergebnis. Personenbegrenzung 1 Person/10m²


Wir weisen auf die jeweils gültige Corona Bekämpfungsverordnung hin
https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

sowie Abstands- und Hygieneregeln MZH Halle St. Seb 06-2021

Bewegungstage Rheinland-Pfalz

Sonntag, 20. Juni 2021
von 10.00-16.00 Uhr

In ganz Rheinland-Pfalz sollen kostenfreie Bewegungsangebote durch die Partner der Initiative „Land in Bewegung“ angeboten werden, die zum Bewegen animieren und nachhaltig zu Sport und Bewegung motivieren sollen.
An dieser Aktion möchten wir uns beteiligen und unser Dorf Sankt Sebastian in Bewegung bringen!
Ihr seid eingeladen, euch in irgendeiner Art und Weise mit eigener Muskelkraft fortzubewegen. Hierbei ist (fast) alles möglich: Spaziergang, Nordic-Walking, Inliner fahren, Fahrradtour, Jogging, Wandern, Handbike fahren…
Startpunkt und Ziel sind der Sportplatz (Im Weidengarten, Sankt Sebastian). Beginn ist um 10.00 Uhr, Ende der Veranstaltung mit Bekanntgabe der Gewinner gegen 16.30 Uhr. Ihr könnt euch ganz locker und entspannt rund um Sankt Sebastian bewegen oder eine vorgegebene Strecke (8,2km) in eurer Bewegungsart (Joggen, Wandern und/oder Fahrrad fahren) auf Zeit absolvieren, wobei ihr Gutscheine gewinnen könnt.
Bitte beachtet die geltenden Corona-Regeln und denkt an das Abstandsgebot. Registiert Euch bitte vor Ort über die Corona-Warn-App oder handschriftlich in den Listen.
An der Kreuzung Feldstraße/Bubenheimer Weg erwarten wir euch an unserer kostenfreien Verpflegungsstation. Bei Wasser, Bier, Limo oder Cola könnt ihr euch hier erfrischen.

Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Schnellsten in den Disziplinen Joggen, Wandern und Radfahren auf der markierten Strecke erhalten jeweils einen Gutschein in Höhe von 100€ von KS-Sport in Vallendar. Hierfür erfolgt der Nachweis vor Ort über die kostenlose App „Strava“ (https://www.strava.com/). Um ca. 16.30 Uhr werden die Gewinner am Sportplatz bekannt gegeben.
Für euer leibliches Wohl ist gesorgt: Am Sportplatz werden Speisen und Getränke zum Verkauf angeboten.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.
Euer TuS Sankt Sebastian e.V.

Anmeldung Bewegungstage Rheinland

Routenplan

TuS St. Sebastian AH – SV Boppard 2:1

3.10.2020
Heimspiel im Basjaneser Rheinstadion.
Zu Gast waren die alten Herren des SV Boppard. Auf schwer bespielbarem Rasen entwickelte sich ein ansehnliches Spiel, in dem die TuS mehr Ballbesitz hatte. Aus einer sicheren Abwehr ließ man den Ball gut laufen und erspielte sich mehrere Chancen. Eine davon nutzte M.Welzel. Er trickste auf der linken Seite 3 Mann aus und schob den Ball zum 1:0 ins kurze Eck. Man versäumte, die Führung bis zur Halbzeit auszubauen.
Nach der Pause das gleiche Bild. Chancen über Chancen für die TuS. Eigentlich hätte das Spiel Mitte der 2. Halbzeit für die TuS entschieden sein müssen, doch es kam anders. Nach einem Freistoß für Boppard stand der Stürmer der Gäste allein vor dem Tor und traf zum 1:1 Ausgleich. Doch die TuS gab sich nicht mit dem Unentschieden zufrieden. 10 min vor Schluss setzte sich M.Welzel aussen durch und passte auf den freistehenden D .Thielen, der den Angriff zum umjubelten 2:1 Siegtreffer abschloss. Letztendlich ein verdienter Sieg für die TuS in einem fairen AH-Spiel.