Jahresabschlussfeier 2013

Der TuS St. Sebastian verabschiedete sich mit einer Kinderweihnachtsfeier und einer Abendveranstaltung für die erwachsenen Mitglieder vom sportlichen Jahr 2013.

Nach der Begrüßung aller Kinder, Eltern und Großeltern eröffnete der erste Vorsitzende Andreas Müller die Kinderweihnachtsfeier und gab die große und vielfältige Kuchentheke frei. Alle Kuchen wurden dankenswerter Weise von den Eltern der Kinder gestiftet. Im Anschluss begeisterten die Tanzkids mit einem weihnachtlichen Tanz das Publikum. Viele Wochen hatten sich die Mädchen mit den Übungsleiterinnen Gabi Maring und Tanja Dünnes auf diesen Auftritt vorbereitet. Es war ein toller Erfolg. Es folgte eine Darbietung vieler kleiner Turner und Turnerinnen unter der Leitung von Silvia Harig und Monique Schäfer. Die Kinder zeigten Rollen, Sprünge und das Balancieren auf einem Schwebebalken, einige Kinder zeigten ihre Gelenkigkeit mit übereinander gestellten Brücken unter der Leitung von Jasmin Scheurer. Ein buntes Spektakel, das die Kinder richtig genossen. Nachdem die Kinder auf der Bühne einer Weihnachtsgeschichte von „Flori und dem Weihnachtsmann“ lauschten wurde es etwas ruhiger in der sehr schönen, weihnachtlich geschmückten Halle. Denn dann kam er. Der heiß ersehnte Besuch des Nikolaus. Alle begrüßten ihn mit einem Nikolauslied und der Nikolaus lud die Kinder ein, sich eine Nikolaustüte auf der Bühne abzuholen. Rund 130 Kinder konnte der Nikolaus beschenken. Artig antworteten viele auf die Fragen vom Nikolaus.

Um 19:00 Uhr begann die Jahresabschlussfeier traditionell mit einem Sektempfang. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden folgte schon der erste Programmpunkt durch die Tanzkids des TuS St. Sebastian. Extra für diesen Abend hatten sie einen neuen Tanz einstudiert und sahen in den neuen Kostümen fantastisch aus. Eine poppige Darbietung die dem Publikum viel Spaß machte.

Andreas Müller eröffnete danach das Buffet und der gemütliche Teil des Abends begann. Nachdem sich alle gestärkt hatten folgte eine Karatedarbietung von Shirley Fernan, mehrfache Deutsche Meisterin, Europameisterin und Titelträgerin mehrerer internationaler Wettkämpfe ihrer Altersklasse. Die 54-jährige zeigte zwei „Kata“, ein Angriffs- und Verteidigungskampf gegen imaginäre Gegner. Sicherlich für manche etwas befremdlich aber dennoch interessant einmal eine ganz andere Sportart kennen zu lernen.

Um einen Verein aufrecht zu erhalten sind ehrenamtliche Helfer und Übungsleiter unverzichtbar. Ohne das Ehrenamt könnten viele Übungsstunden oder Feste nicht realisiert werden. Der TuS St. Sebastian nutze die Veranstaltung um genau diesen Menschen mit einer kleinen Überraschung zu danken. Gabi Maring, Tanja Dünnes, Tanja und Jasmin Scheurer, Vanessa Börner, Ursula Schröder, Monique Schäfer, Vanessa Badstübner-Emde, Yvonne Schuth, Patrizia Reif und Andrea Becker für den Einsatz als ehrenamtliche Übungsleiterinnen. Ernst Fischer, Willi Zens, Jörg Bersch und Mario Oster für den unermüdlichen Einsatz als Helfer für den Verein. Ebenso bedankte sich der Verein bei Silvia Harig, die schon seit Jahren als Koordinatorin für die Turngruppen fungiert und immer einspringt, wenn mal eine Kollegin ausfällt. Euch allen herzlichen Dank!

Danach begeisterten Jan Damrau und Angelo Schall, Kunstturner der KTV Koblenz und Mitglieder der 2. Bundesligamannschaft die Anwesenden. Elemente, die normalerweise an den Geräten Seitpferd und Parallelbarren geturnt werden, wurden an mitgebrachten Übungsgeräten demonstriert. Die lustige und souveräne Moderation durch Trainer Ralf Schall brachte das Publikum zum Lachen. Es wurden Kraft- und Schwungelemente geturnt und der ein oder andere staunte nicht schlecht.

Die Gruppe Scotch Card begeisterte bis in den frühen Morgen mit ihrem tollen Repertoire, ein Mix aus Aktuellem, Oldies und auch ein paar Weihnachtssongs die zum Tanzen animierten.