Weihnachtsfeiern beim TuS 1919 St. Sebastian e.V.

Da staunten die Verantwortlichen und Helfer des TuS St. Sebastian nicht schlecht, als der Besucherstrom am 29.11.2014 zu der Kinderweihnachtsfeier gar nicht enden wollte. Es mussten zusätzliche Tische und Stühle aufgestellt werden und selbst da hatten nicht alle Besucher Platz in der vollbesetzten Halle.

Bei Kaffee und Kuchen ließen es sich alle erst einmal gut gehen und schnell war die gut bestückte Kuchentheke geplündert. Vielen Dank an alle Kuchenspender. Ein Weihnachtslied sangen die Kleinsten zusammen mit den Übungsleiterinnen Silvia Harig und Monique Schäfer. Alle hatten ein „Musikinstrument“ dabei und hatten sichtlich Spaß. Die 5-6 jährigen zeigten eine Darbietung mit Trampolin und Kasten. Alle waren mit Begeisterung dabei und die Übungsleiterinnen Jasmin Scheurer und Julia Viehweg unterstützten die jungen Turner und Turnerinnen beim Rollen auf dem Kasten. Eine Powerdarbietung in Form von Hip Hop Tanz zeigten uns dieses Jahr die Tanzkids des TuS St. Sebastian. Sie sind schon lange ein fester Bestandteil bei allen Veranstaltungen und wurden vom Publikum klatschend begleitet. Das nachfolgende Krippenspiel wurde auch schon von den Kleinsten interessiert verfolgt und wurde vom Publikum dementsprechend honoriert. Dazu aber später mehr. Nun kam er, der langersehnte Nikolaus, die Kinder verfolgten ihn mit neugierigen Augen beim Gang durch die Halle. Darauf hatten doch alle gewartet. Er freute sich über die vielen, vielen Kinder in der Halle und über das ihm vorgetragene Lied „Lasst uns froh und munter sein!“

Er rief alle Sportgruppen des TuS St. Sebastian nacheinander auf die Bühne, fragte das ein oder andere Kind etwas und jeder erhielt eine gut gefüllte Nikolaustüte. Es war zu sehen, dass manche Kinder doch einigen Respekt vor dem stattlichen Mann hatten. Fleißige Helfer bauten die Halle dann für die am Abend stattfindende Jahresabschlussfeier um.

Mit einem Sektempfang wurden die Besucher der Jahresabschlussfeier begrüßt. Der 2. Vorsitzende des TuS St. Sebastian, Erich Müller, ließ alle herzlich Willkommen und läutete den Abend mit einem Auftritt der Cheerforce Twinkles aus Koblenz ein. Die Mädchen zwischen 5 und 11 Jahren zeigten Auszüge aus ihrem Akrobatikprogramm welches sie 2-3 mal in der Woche mit ihrem Trainerteam einstudieren. Dazu gehört auch Denise Scheurer aus St. Sebastian. Das Team nimmt an regionalen Wettkämpfen teil sowie an einer offenen Europameisterschaft. Viel Erfolg dabei!! Danach wurde das Buffet von der Metzgerei Heidger eröffnet, welches in diesem Jahr besonders gut war und Erich Müller ließ danach das sportliche Jahr Revue passieren. Auch abends präsentierten die Tanzkids ihre Top-Darbietung, die sie lange und intensiv mit Ihren Übungsleiterinnen Gabi Maring und Tanja Dünnes einstudiert hatten und auch hier war das Publikum begeistert. Zum ersten Mal in der Geschichte des TuS präsentierte der Männergesangsverein aus St. Sebastian ihr Können. Eine Mischung aus Volks- und Weihnachtslieder stimmten alle feierlich ein. Vielen Dank dafür. Viele Sänger verweilten danach noch in der Halle. Im Anschluss gab es etwas zum Schmunzeln. Das Krippenspiel „Theodor, der kleine Engel mit großem Herz“, einstudiert von Josefin und Anke Günther, war ein sehr modernes Krippenspiel. Wahnsinn, wie viel Text sich die Kinder gemerkt hatten. Paketzustellung durch international erfahrene Engel in die ganze Welt. Selbst Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen konnten sie vortragen. Sie hatten die Lacher auf ihrer Seite und es war ein sehr gelungenes Krippenspiel. Es spielten: Jan Taige, Sarah Hennecke, Jule Harig, Jil Günther, Maria Lay, Lilla Jamborhazi, Finja Meyer, Tina Küchler und Viktoria Schreiber. Bevor die Gruppe ScotchCard um 23:00 Uhr ihr Programm startete, wurden einige Mitglieder des TuS St. Sebastian für 25-jährige Vereinszugehörigkeit durch Erich Müller und Jürgen Milde mit einer Urkunde und einer silbernen Ehrennadel geehrt. Die Jubilare waren: Thomas Doetsch, Jörg Badstübner, Rüdiger Stutzke, Tobias Müller und Fabian Langen, (von Mutter Dorothee vertreten). Ebenfalls feierten Wolfgang Badstübner, Albert Augustin, Paul Heidger und Birgit Opgenoorth ihr Jubiläum und hatten sich im Vorfeld für diesen Abend entschuldigt. Es waren tolle Stunden in der weihnachtlichen Mehrzweckhalle und der Vorstand des TuS dankt allen die dazu beigetragen haben, dass diese beiden Veranstaltungen so erfolgreich durchgeführt werden konnten von Herzen!!