TUS St.Sebastian – SV Waldesch (3:3)

Harter Kampf im Abendspiel unter Flutlicht im Basjaneser Rheinstadion. Es ging gegen Waldesch gut los, die ersten guten Tormöglichkeiten hatte der TUS, konnte sie aber zunächst nicht verwerten. Anders Waldesch. Man berappelte sich und setzte nun Akzente. Gleich die erste Unsicherheit von St.Sebastian wurde ausgenutzt und zum 0:1 verwertet. Der TUS wollte antworten, aber wiederum langer Ball von Waldesch über die linke Seite, Verteidiger überlaufen und gekonnt ins lange Eck gezirkelt,0:2. Es kam aber noch schlimmer, kurz vor der Halbzeit sogar noch das 0:3.

Also Halbzeitansprache,einige Spielerwechsel und weiter gings. Jetzt war St.Sebastian am Drücker. Eckball für den TUS und unser “Kopfballungeheuer”Daniel Berthold wuchtet den Ball zum 1:3 ins Netz. Weiter gings, man hatte Blut geleckt, wiederum Daniel Berthold, Alleingang, satter Schuss 2:3 für St.Sebastian. Weiter weiter, alles nach vorn und dann mal wieder unser Thorsten”the Hammer”Wagner mit einem tollen Schuss ins lange Eck, der gegnerische Torwart war noch dran, der Ball aber zu plaziert und drin. 3:3, dies war dann auch der Endstand,was für ein Spiel!