II. Mannschaft : SV Anadolu Spor Koblenz (6:1)

2. Mannschaft zuhause erfolgreich

Am Sonntag morgen empfing die Fries-Elf den SV Anadolu Spor Koblenz II auf dem heimischen Kunstrasen. Auch wenn die Gäste vor dem Spiel auf dem vorletzten Tabellenplatz lagen und die schlechteste Abwehr stellten, sollte es an diesem Tag kein Selbstläufer werden. Von Beginn an war es ein zähes Spiel in dem sich die SGR II zunächst nicht zurechtfand. Es dauerte bis zur 10. Minute bis Cem Atmaca erstmals im Strafraum auftauchte und abgeklärt zur Führung einschob. Die brachte aber nicht die erhoffte Sicherheit und es folgte eine unkonzentrierte Phase des Gastgebers, dessen Spiel vor der Halbzeit von Fehlpässen geprägt werden sollte. In der 35. Minute kamen dann auch die Gäste dem Tor näher. Den Ausgleich erzielte aber Jörg Badstübner, in dem er eine harmlose Flanke traumhaft und unhaltbar ins eigene Tor lenkte. Geschockt spielte man die restlichen Minuten herunter und verabschiedete sich mit einem 1:1 in die Pause.

In der zweiten Häfte spielte die SGR II wie ausgewechselt. Scheinbar hatte man in der Pause die richtigen Worte gefunden, um die Mannschaft aus der Schockstarre aufzuwecken. Demnach war man präsenter und konzentrierter in den Zweikämpfen. Die Aktionen wurden bis zum Ende sauber ausgespielt und man hatte nun deutlich mehr Chancen. In der 55.Minute nutze Sebastian Dommasch einer dieser Möglichkeiten zur 2:1 Führung. Wenige Minuten später erhöhte Andreas Müller zum 3:1. Die SGR übernahm nun immer mehr die Kontrolle über die Partie. Erneut Dommasch und Atmaca schraubten das Ergebnis zwischenzeitlich auf 5:1. Nachdem der eingewechselte Jörg Fries kurz vor Schluss unsanft im Strafraum der Koblenzer gebremst wurde, verwandelte der formstarke Cem Atmaca den fälligen Elfmeter zum 6:1 Endstand souverän ins linke Eck.