Jahreshauptversammlung 2021 des TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Am Freitag, den 25.06.2021 fand auf dem Sportplatz in St. Sebastian die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt.
Der erste Vorsitzende Albrecht Fischer eröffnete um 19:00 Uhr mit aufbauenden Worten rückblickend auf ein durch Corona bedingtes, hartes Jahr 2020 die Versammlung und konnte einige Mitglieder begrüßen. Er bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern des alten Vorstands für die weiterhin bereitwillig geleistete Hilfe, wenn diese benötigt wurde. Er entschuldigte sich dafür, dass nicht ordnungsgemäß eingeladen wurde. Er erklärte dies mit der schon seit letztem Jahr andauernden Covid-19-Pandemie, der Dringlichkeit der Aufnahme des Behindertensports in die Satzung des TuS 1919 St. Sebastian e.V., bald ablaufenden Fristen und mit der derzeit nicht gegebenen Planungssicherheit durch die sich immer wieder verändernden Auflagen durch das Land.
Danach gedachten alle den verstorbenen Vereinsmitgliedern.

Nun erteilte Albrecht Fischer das Wort an Janina Bildhauer, die, in Vertretung der abwesenden Geschäftsführerin Laura Schäfer, das vergangene Jahr 2020 mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren ließ. Der Bericht konnte erfreulicherweise trotz des schwierigen Jahres einige Erfolge und sportliche Aktivitäten vorweisen, und wurde von den Anwesenden einstimmig verabschiedet. Hier wurde beispielsweise von der Nikolausaktion im Dezember oder Malwettbewerben zu Ostern und Weihnachten für Kinder berichtet, die dankend von der Dorfgemeinschaft angenommen wurden.

Danach verlas der Leiter der Finanzen, Sascha Walter, den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2020. Der Kassenprüfer Karl-Heinz Lüdke bescheinigte auch im Namen des zweiten Kassenprüfers Frank Günther eine einwandfreie, ordnungsgemäße und übersichtliche Kassenführung und bedankte sich für die geleistete Arbeit, wodurch Sascha Walter einstimmig entlastet werden konnte.

Danach wurden einige Berichte aus den einzelnen Abteilungen verlesen. Alle Gruppen des TuS St. Sebastian wurden kurz vorgestellt. So folgte beispielsweise ein Berichte der Fußballabteilung. Auf Grund der Corona-Lage mussten die Ligen im letzten Jahr abgebrochen werden. Die Hoffnung auf ein erfolgreiches neues Jahr ist groß, da der Verein erfreulicherweise immer noch viele Fußball-Interessierte, vor allem im Bereich des Jugendsports, aufweisen kann. Sascha Walter bedankte sich in diesem Sinne ganz besonders für den Einsatz des zweiten Vorsitzenden Dennis Gerolstein, der neben seinem Ehrenamt auch die A-Jugend trainiert.

Arno Ackermann wurde zum Versammlungsleiter vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit in einem schwierigen Jahr 2020 und lobte deren Arbeit. Anschließend entlastete er den Vorstand ordnungsgemäß.

Danach kündigte der erste Vorsitzende die Abstimmung zur Ergänzung der Satzung „Aufnahme des Behindertensportes“ an. Einstimmig wurde die Aufnahme des Behindertensports in die Satzung des TuS 1919 St. Sebastian e.V. beschlossen.
Infolge der Pandemie konnte über den Zeitraum des letzten Jahres nur eingeschränkt Vorstandsarbeit geleistet werden. Daher wurde vorgeschlagen, als Ausnahme die Neuwahlen des Vorstandes erst im Jahre 2023 (Verschiebung um ein Jahr) erfolgen zu lassen. Der Antrag wurde von der Mehrheit angenommen und somit beschlossen.
Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“ verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die nächste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich, auch in die Tat umgesetzt werden. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete Albrecht Fischer 20:17 Uhr mit Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung und wünschte allen Mitgliedern erneut ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2021.

Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Am Freitag, den 14.02.2020 fand im Mehrzweckraum der Mehrzweckhalle in St. Sebastian die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt.


Der erste Vorsitzende Arno Ackermann eröffnete um 19:00 Uhr die Versammlung und konnte erfreulicherweise zahlreiche Mitglieder begrüßen. Er stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde, sodass die Tagesordnung einstimmig angenommen werden konnte. Danach gedachten alle den verstorbenen Vereinsmitglieder.

Nun erteilte Arno Ackermann das Wort an die Geschäftsführerin Marion Bildhauer für den Verwaltungsbericht. Diese ließ das sportliche Jubiläumsjahr 2020 mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren und bedankte sich bei allen Helfern, Freunden und Förderern des Vereins für die unverzichtbare Hilfe rund um den Sport und gesellschaftliche Anlässe. Es war ein besonderes Jahr für den Verein. Das 100-jährige Jubiläum stand an und wurde gebührend gefeiert. Besonders in Erinnerung geblieben sind beispielsweise der Festkommers im Januar 2019, oder auch die Lange Tafel in Kooperation mit der ortsansässigen Metzgerei Peter Heidger. Der Bericht der Verwaltung wurde von den Anwesenden angenommen.

Arno Ackermann übergab das Wort an die Leiterin der Finanzen, Michaela Dilg, die den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019 verlas. Auch hier gab es keine weiteren Fragen und der Bericht wurde einstimmig angenommen. Die Kassenprüfer Peter Schoor und Marc Bersch bescheinigten Michaela Dilg eine einwandfreie und sehr übersichtliche Kassenführung, und bedankten sich für die geleistete Arbeit.

Nach diesem Tagesordnungspunkt wies der 1. Vorsitzende nochmals auf die vielen erfolgreichen Veranstaltungen anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums hin. Unter anderem wurde der Verein im Dezember 2019 in der Staatskanzlei Mainz mit der Ehrenplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet. Zudem erhielt der TuS für seine Bemühungen, auch Kinder mit körperlichen Behinderungen eine Sportausübung zu ermöglichen, eine Auszeichnung in Verbindung mit einer Prämie vom Landessportbund Rheinland-Pfalz.

Im Anschluss folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde Ehrenmitglied Herbert Wambach, der die Wahl gerne annahm. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2019, und entlastete diesen ordnungsgemäß.

Die sich anschließende Neuwahl ergab folgendes Ergebnis:
Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Albrecht Fischer, 2. Vorsitzender Dennis Gerolstein, Geschäftsführerin Laura Schäfer, Leiter der Finanzen Sascha Walter, Jugendleiter Andreas Stein.
Erweiterter Vorstand (aktive Beisitzer): Simone Giese, Karin Giese, Janina Bildhauer, Dominic Holschbach, Tobias Müller, Fabian Weidung und Jörg Bersch.

Neu ist, dass seit diesem Jahr zwei weitere Arbeitsebenen zur Entlastung des Vorstands eingeführt wurden.
Anke Günther, Marion Bildhauer, Michaela Dilg, Edwin Klein und Denise Bachtler wurden zu Mitarbeitern des Vereins mit jeweils konkreten Aufgaben benannt.
Als freiwillige Helfer haben sich zusätzlich Daniel Doetsch, Michael Bildhauer, Henning Reif, Andreas Müller, Erich Müller, Peter Schoor, Jürgen Milde und Arno Ackermann bereit erklärt.

Als neue Kassenprüfer wurden Karl-Heinz Lüdke und Frank Günther gewählt. Alle Mitglieder des Vorstands sowie die Kassenprüfer wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

Sowohl der abgewählte Arno Ackermann als auch der neue 1. Vorsitzende Albrecht Fischer bedankten sich bei allen Gewählten für deren Bereitschaft die kommenden Aufgaben zu übernehmen. Letzterer freut sich sehr auf die künftige Zusammenarbeit. Es folgten einige Dankesreden und kleine Präsente als besonderes Dankeschön an den alten Vorstand, vor allem an Arno Ackermann. Dieser kann mit Stolz auf eine erfolgreiche Zeit sowie fruchtbare Zusammenarbeit sowohl unterhalb der Vereinsmitglieder, als auch mit anderen Vereinen des Dorfes zurückblicken.
Im Vorfeld waren keine weiteren Anträge bei dem Vorstand eingegangen. Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“ verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die erste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich, auch in die Tat umgesetzt werden. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete der erste Vorsitzende Albrecht Fischer um 20:55 Uhr mit den Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung, und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2020.

Neuer Vorstand (von links nach rechts: Sascha Walter, Andreas Stein, Laura Schäfer, Albrecht Fischer und Dennis Gerolstein)

Jahresabschluss des TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Am Nachmittag besuchten viele Kinder mit Eltern, Großeltern und Geschwistern die Kinderweihnachtsfeier des TuS St. Sebastian, die von Laura Schäfer und Janina Bildhauer organisiert und durchgeführt wurde. Die Kuchentheke war Dank der vielen Kuchenspenden wieder gut bestückt. Neben Auftritten der Tanzgruppe und zweier Turngruppen begeisterte das Krippenspiel die großen und kleinen Anwesenden. Die Kinder erhielten bei der Einladung ein kleines Rätsel und konnten die Lösung dann am Nachmittag abgeben. So waren alle gespannt auf die große Verlosung, bei der Freikarten für viele verschiedene Freizeitaktivitäten gewonnen werden konnten. Der wichtigste Programmpunkt wurde natürlich von den Kindern mit Spannung erwartet. Auch in diesem Jahr erhielten sie wieder eine gut gefüllte Weihnachtstüte vom Nikolaus, der mit einem Nikolauslied begrüßt wurde.

Bei der dann am Abend stattfindenden Jahresabschlussfeier des TuS St. Sebastian konnten die anwesenden Mitglieder ein tolles und abwechslungsreiches Programm genießen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Arno Ackermann stimmte Django Reinhardt die anwesenden Mitglieder mit neuen Songs sowie bekannten Weihnachtsliedern auf den Abend und die Adventszeit ein. Es sollte nicht der einzige Auftritt an diesem Abend sein, der alle begeisterte und mit viel Applaus honoriert wurde. Neben einem lustig vorgetragenen Krippenspiel unter der Leitung von Carola Seinsch und Nina Doetsch, einem Auftritt der vereinseigenen Kindertanzgruppe Dance Xplosions, mit und von Laura Schäfer und Sophia Maring, einem Überraschungs-Schwarzlichtauftritt der „TuS Dancers“, der besonders dem 1. und 2. Vorsitzenden gewidmet war sowie einer Tombola wurden auch besondere Mitglieder geehrt.
Zum 25- jährigen Vereinsjubiläum wurden Hilde Maringer, Irmtraud Müller, Hiltrud Ackermann, Renate Graf und Simone Giese geehrt.


Zu Ehrenmitgliedern für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Karl Heinz Lüdtke und Erich Müller geehrt. Alle Jubilare erhielten eine Urkunde und eine Vereinsnadel in Silber bzw. Gold. Arno Ackermann bedankte sich im Namen des ganzen Vorstandes bei dem Arbeitskreis „100 Jahre TuS St. Sebastian“, der das ganze Jahr über attraktive Events auf die Beine stellte und das Jubiläumsjahr damit aufwertete. Ausgearbeitet und organisiert hatten Frank und Anke Günther, Kirsten Stutzke und Axel Rünz Veranstaltungen wie das 1. Basjaneser Wettgrillen auf der Sportwoche, die lange Tafel im Juli auf der Hauptstr. in St. Sebastian sowie eine Autorallye im Oktober. Ebenso erstellten sie den wunderschönen Kalender mit Erinnerungen an viele Veranstaltungen und Ereignisse rund um den TuS. Alle Mitglieder hatten während der gesamten Veranstaltung die Möglichkeit eine Fotobox zu benutzen. Das Angebot wurde sehr gut angenommen und es entstanden viele lustige Fotos. Nach dem abwechslungsreichen Programm und einem leckeren Buffet verweilten noch viele Mitglieder bis in die Morgenstunden bei super Musik von einem extra engagierten DJ im weihnachtlichen Ambiente der Mehrzweckhalle.

Spannende Kfz-Ralley für Jung und Alt

TuS St. Sebastian feiert weiter sein 100-jähriges Bestehen

Als nächste besondere Veranstaltung anlässlich des 100-jährigen Bestehens des TuS St. Sebastian fand am 20. Oktober 2019 eine erlebnisreiche Kfz-Ralley durch die nähere Umgebung der Heimatgemeinde statt. Insgesamt 10 Teams fanden sich hierzu am Morgen auf dem Sportgelände ein und erhielten zunächst eine ausführliche Erklärung der Spielregeln, bevor dann im 5-Minuten-Abstand die Autos mit den notwendigen Unterlagenversorgt und auf die Stecke geschickt wurden. Nun galt es zunächst den richtigen Weg zu finden und zahlreiche auf der Strecke liegende Schilder und besondere Motive zu finden und in den Wertungsbogen korrekt einzutragen. An den zwei Streckenposten mussten darüber hinaus knifflige Aufgaben gelöst werden. Da es kein Rennen auf Zeit war, trudelten am frühen Nachmittag alle Wagen mit gut gelaunten Insassen im Ortskern St. Sebastian ein.
Eine Stärkung gab es auf dem Oktoberfest der Metzgerei Heidger, die ebenfalls ihren 100sten Geburtstag feierte und ihre Gäste mit vielen bayrischen Köstlichkeiten im tollen Brauhausambiente verwöhnte.

Bei der Siegerehrung, die der Sportverein im Rahmen dieser Feierlichkeiten durchführen durfte, konnte die Familie Milde als Siegerteam gekürt werden.

Der TuS St. Sebastian bedankt sich bei den Teams für die Teilnahme und hervorragenden Leistungen und bei der Familie Heidger für die gelungene Kooperation.

KfZ-Ralley am 20.10.2019

Am 20. Oktober 2019 findet anlässlich des 100jhrigen Jubiläums des TuS St. Sebastian eine Kfz-Ralley statt. Dies ist kein Autorennen, sondern eine Rätsel-Fahrt durch unsere nähere Heimat, bei der das Finden und Entdecken im Vordergrund steht.
Die Teilnahme erfolgt mit dem eigenen PKW, der mit mindestens zwei Personen besetzt sein muss.
Start der Ralley ist um 10.00 Uhr. Eine kurze Einweisung und die anschließende Aushändigung es Bordbuches erfolgt um 9.30 Uhr.
Die Teilnahmegebühr beträgt € 10 pro Fahrzeug.
Die Siegerehrung erfolgt gleich im Anschluss im Rahmen des Oktoberfestes der Metzgerei Heidger.

Anmeldungen zur Ralley und Entrichtung der Gebühr bitte bei Kirsten Stutzke (0172-9563096) Lindenstr. 6, oder Anke Günther (0176-83002349) Feldstr. 33.
Anmeldeschluss ist der 30. September 2019. Im Anschluss erhalten Sie noch weitere Details.

Der TuS St. Sebastian freut sich auf viele Teilnehmer.