Jahreshauptversammlung 2018

Neuwahlen beim TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Am Freitag, den 16.02.2018 fand im Mehrzweckraum der Mehrzweckhalle in St. Sebastian die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt.

Der erste Vorsitzende Arno Ackermann eröffnete um 19:03 Uhr die Versammlung und konnte 25 Mitglieder begrüßen. Arno Ackermann stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen. Danach gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Nun erteilte Arno Ackermann das Wort an die Geschäftsführerin Marion Bildhauer für den Verwaltungsbericht. Marion Bildhauer ließ das sportliche Jahr 2017 mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren und bedankte sich bei allen Helfern, Freunden und Förderern des Vereins für die unverzichtbare Hilfe rund um den Sport und gesellschaftliche Anlässe. Der Bericht der Verwaltung wurde von den Anwesenden angenommen.

Arno Ackermann übergab das Wort an die Leiterin der Finanzen, Michaela Dilg, die den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2017 verlas. Auch hier gab es keine weiteren Fragen und der Bericht wurde einstimmig angenommen. Die Kassenprüfer Anke Günther und Axel Rünz bescheinigten Michaela Dilg eine einwandfreie und sehr übersichtliche Kassenführung und bedankten sich für die geleistete Arbeit.

Es folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde das Ehrenmitglied Herbert Wambach, der die Wahl auch gerne annahm. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2017 und entlastete den Vorstand. Die sich anschließende Neuwahl ergab folgendes Ergebnis:

Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Arno Ackermann, 2. Vorsitzender Erich Müller, Geschäftsführerin Marion Bildhauer, Leiterin der Finanzen Michaela Dilg, Jugendleiter Sascha Walter.

Erweiterter Vorstand: Aktive Beisitzer Peter Schoor, Michael Bildhauer, Karin Giese, Jörg Bersch, Jürgen Milde, Janina Bildhauer, Laura Heidemeyer, Jörg Badstübner, Tobias Müller, Andreas Müller, Tanis Özkan, Alex Reuther, Dennis Thielen und Fabian Weidung.

Als neue Kassenprüfer wurden Peter Schoor, Marc Bersch und als Ersatz Axel Rünz gewählt. Alle Mitglieder des Vorstandes sowie die Kassenprüfer wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

Über die Beitragsanpassung gemäß der Vorgabe des Sportbundes Rheinland wurde diskutiert. Die Mitgliedsbeiträge erhöhen sich von 54,00€ auf 60,00€ für Erwachsene, von 36,00€ auf 42,00€ für Kinder bis 17 Jahren und der Familienbeitrag von 108,00€ auf 120,00€. Bei der anschließenden Abstimmung gab es folgendes Ergebnis:

23 Mitglieder stimmten für Ja, 2 enthielten sich. Die Erhöhung wurde somit angenommen.

Arno Ackermann bedankte sich bei allen Gewählten für deren Bereitschaft die kommenden Aufgaben zu übernehmen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Im Vorfeld waren keine Anträge bei dem Vorstand eingegangen. Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“ verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die erste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich auch in die Tat umgesetzt werden. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete der erste Vorsitzende Arno Ackermann um 19:59 Uhr mit den Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2018.

Jahreshauptversammlung 2016

Am Freitag, den 19.02.2016 fand im Gasthaus “ Zur Stadt Koblenz” die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt. Der erste Vorsitzende Arno Ackermann eröffnete um 19:05 Uhr die Versammlung und konnte 26 Mitglieder begrüßen, insbesondere die Ehrenmitglieder Herbert Wambach, Herbert Ackermann, Bernd Bocklet und Franz-Josef Langen. Arno Ackermann stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen. Danach gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Nun erteilte Arno Ackermann das Wort an die Geschäftsführerin Marion Bildhauer für den Verwaltungsbericht. Marion Bildhauer ließ das sportliche Jahr 2015 mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren und bedankte sich bei allen Helfern, Freunden und Förderern des Vereins für die unverzichtbare Hilfe rund um den Sport und gesellschaftliche Anlässe. Der Bericht der Verwaltung wurde von den Anwesenden angenommen. Die Abteilungsleiter, die zahlreich erschienen waren, berichteten nun über die sportlichen Ergebnisse von 2015 und informierten über Teilnehmerzahlen und verschiedene andere Aktivitäten ihrer Gruppen.  Arno Ackermann übergab das Wort an die Leiterin der Finanzen, Michaela Dilg, die den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2015 verlas. Auch hier gab es keine weiteren Fragen und der Bericht wurde einstimmig angenommen. Die Kassenprüferinnen Hiltrud Hoffmann und Marion Henn bescheinigten Michaela Dilg eine einwandfreie und sehr übersichtliche Kassenführung und bedankten sich für die geleistete Arbeit. Es folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde das Ehrenmitglied Herbert Ackermann, der die Wahl auch gerne annahm. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2015 und entlastete den Vorstand. Die sich anschließende Neuwahl ergab folgendes Ergebnis:
Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Arno Ackermann, 2. Vorsitzender Erich Müller, Geschäftsführerin Marion Bildhauer, Leiterin der Finanzen Michaela Dilg, Jugendleiter Jürgen Milde. Erweiterter Vorstand: Aktive Beisitzer Peter Schoor,  Michael Bildhauer, Karin Giese, Jörg Bersch und Kerstin Ulbrich. Als neue Kassenprüfer wurden Peter Schoor, Axel Rünz und als Ersatz Edwin Klein gewählt. Alle Mitglieder des Vorstandes sowie die Kassenprüfer wurden einstimmig gewählt.

Arno Ackermann bedankte sich bei allen Gewählten für deren Bereitschaft die kommenden Aufgaben zu übernehmen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Im Vorfeld waren keine Anträge bei dem Vorstand eingegangen. Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“ verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die erste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich auch in die Tat umgesetzt werden. Silvia Harig bedankte sich beim TuS St. Sebastian für die Unterstützung des Kinderprinzenpaares. Jürgen Milde informierte die Anwesenden über ein Ü50 Turnier am 13. Mai 2016, bei dem der TuS die komplette Bewirtung übernehmen wird. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete der erste Vorsitzende Arno Ackermann um 20:37 Uhr mit den Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2016.

Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Vor 15 erschienenen Mitgliedern konnte der als kommissarisch ernannte 1. Vorsitzende Arno Ackermann am 20. Februar 2015 mit der Begrüßung der Mitglieder die Jahreshauptversammlung 2015 eröffnen.

Arno Ackermann stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und gab die Tagesordnung bekannt, die einstimmig angenommen wurde. Danach gedachte man den verstorbenen Mitgliedern.

Nach einem ausführlichen Jahresbericht der Leiterin der Verwaltung Marion Bildhauer, vorgetragen wegen Urlaub von Arno Ackermann, die dem Verein zahlreiche Aktivitäten im abgelaufenen Jahr bescheinigte, verlas Michaela Dilg, Leiterin der Finanzen den Kassenbericht, der in diesem Jahr leider mit einem negativen Ergebnis abgeschlossen wurde. Der Kassenprüfer Rüdiger Stutzke bescheinigte der Kassiererin eine einwandfrei und vorbildlich geführte Kasse, die zu keinerlei Beanstandungen Anlass gab. Im Anschluss daran wurden die Berichte der einzelnen Abteilungen vorgetragen. Silvia Harig für das Turnen und die Ferienfreizeiten, Erich Müller für den Lauftreff, Marion Henn für die Top-Fit Gruppe, Arno Ackermann für den Seniorenfußball,  Jürgen Milde für den Jugendfußball und Erol Ciritioglu für die Alt-Herren Abteilung gaben durchweg positive Berichte über  die Aktivitäten der einzelnen Abteilungen ab.

Anschließend folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde unser Ehrenmitglied Herbert Wambach. Nach Worten des Dankes für die geleistete Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr bat er um Entlastung des Vorstandes, der auch einstimmig stattgegeben wurde.

Im Anschluss daran wurde Arno Ackermann einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden und Jürgen Milde ebenfalls einstimmig zum neuen Jugendleiter des Vereins gewählt. Als Kassenprüfer wurden Hiltrud Hoffmann, Marion Henn sowie als Ersatzperson Axel Rünz ebenfalls einstimmig gewählt.

Unter Punkt Verschiedenes dankte der neue 1. Vorsitzende Arno Ackermann den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Andreas Müller, Dirk Volk und Jörg Jösch ausdrücklich für die geleistete Vorstandsarbeit verbunden mit der Bitte, auch mit dem neuen Vorstand konstruktiv zum Wohle des Vereins zusammen zu arbeiten. Nach einigen wenigen Wortmeldungen zum Punkt Verschiedenes schloss der 1. Vorsitzende Arno Ackermann gegen 21.20 Uhr mit den Worten des Dankes die Versammlung.

Jahreshauptversammlung 2014

Am Freitag, den 14.02.2014 fand im Gasthaus “ Zur Stadt Koblenz” die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt. Der erste Vorsitzende Andreas Müller eröffnete um 20:05 Uhr die Versammlung und konnte 30 Mitglieder begrüßen, insbesondere die Ehrenmitglieder Herbert Wambach, Willi Zens und Franz-Josef Langen. Der Jugendleiter Dirk Volk, der Kassenprüfer Erich Müller sowie die Ortsbürgermeisterin Martina Ehrlich hatten sich für diesen Abend mit Bedauern entschuldigt. Andreas Müller stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen. Danach gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Nun erteilte Andreas Müller das Wort an die Geschäftsführerin Marion Bildhauer für den Verwaltungsbericht. Marion Bildhauer ließ das sportliche Jahr 2013 noch mal mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren und bedankte sich nochmals bei allen Helfern, Freunden und Förderern des Vereins für die unverzichtbare Hilfe rund um den Sport und gesellschaftliche Anlässe. Der Bericht der Verwaltung wurde ohne weitere Fragen angenommen und Andreas Müller übergab das Wort an die Leiterin der Finanzen, Michaela Dilg, die den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2013 verlas. Auch hier gab es keine weiteren Fragen und der Bericht wurde einstimmig angenommen. Die Kassenprüferin Marga Kampmann bescheinigte Michaela Dilg eine einwandfrei und sehr übersichtliche Kassenführung, bedankte sich auch im Namen des 2. Kassenprüfers Erich Müller für die geleistete Arbeit. Es folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde das Ehrenmitglied Herbert Wambach, der die Wahl auch gerne annahm. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2013 und entlastete den Vorstand. Die sich anschließende Neuwahl ergab folgendes Ergebnis:

Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Andreas Müller, 2. Vorsitzender Erich Müller, Geschäftsführerin Marion Bildhauer, Leiterin der Finanzen Michaela Dilg, Jugendleiter Dirk Volk. Jörg Jösch hatte bereits im Vorfeld angedeutet, dass er für das Amt des 2. Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Erweiterter Vorstand: Aktive Beisitzer Peter Schoor, Jürgen Milde, Michael Bildhauer, Karin Giese und Jörg Bersch. Als neue Kassenprüfer wurden Frank Günther, Rüdiger Stutzke und als Ersatz Axel Rünz gewählt.

Andreas Müller bedankte sich bei allen Gewählten für deren Bereitschaft die kommenden Aufgaben zu übernehmen und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Im Vorfeld waren keine Anträge bei dem Vorstand eingegangen. Der Vorstand des TuS St. Sebastian brachte aber einen Antrag zur Gründung eines Arbeitskreises „ 100-jähriges Vereinsjubiläum“ ein. Im Jahr 2019 wird der TuS 1919 St. Sebastian e. V. sein 100-jähriges Bestehen feiern. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Der Arbeitskreis wird kurzfristig eingerichtet, nimmt dann auch an den Vorstandssitzungen teil und soll sich selbständig organisieren. Im Vorfeld hatte sich Arno Ackermann bereits als Mitgründer eingebracht und der Arbeitskreis wurde mit Herbert Wambach, Frank und Anke Günther, Kirsten Stutzke, Axel Rünz und Jörg Bersch komplettiert. Ziel ist es das Jubiläumsjahr zu gestalten. Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“  verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die erste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich auch in die Tat umgesetzt werden. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete der erste Vorsitzende Andreas Müller um 22:20 Uhr mit den Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2014.

Jahreshauptversammlung 2012

Neuer Vorstand gewählt

Zu der Jahreshauptversammlung des TuS St. Sebastian 1919 e. V. konnte der 1. Vorsitzende, Andreas Müller am 03. Februar 2012 um 20.04 Uhr 27 Mitglieder begrüßen. Nach dem Gedenken an verstorbene Mitglieder des Vereins folgten die Berichte des Geschäftsführers und des Kassierers, die dem Verein eine gesunde finanzielle Basis, sowie ein reges Vereinsleben mit vielen Aktivitäten bescheinigten. Dies wurde weiter bekräftigt durch die vorgetragenen Berichte aus den einzelnen Abteilungen.

So konnte die einstimmig gewählte Versammlungsleiterin, Ortsbürgermeisterin Martina Ehrlich, im Anschluss die Entlastung des Vorstandes beantragen. Diesem Antrag folgten alle Anwesenden einstimmig. Die darauf folgenden Vorstandsneuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

1.Vorsitzender:  Andreas Müller  einstimmig
2. Vorsitzender:  Jörg Jösch   einstimmig
Geschäftsführerin:  Marion Bildhauer  einstimmig
Kassierer:   Michaela Dilg  einstimmig
Jugendleiter:   Dirk Volk   einstimmig

Darüber hinaus setzt sich der erweiterte Vorstand aus Karin Giese, Karl-Heinz Lüdtke, Peter Schoor, Willi Zens, Jörg Bersch, Ralph Baron, Michael Bildhauer zusammen.  Die Abstimmung erfolgte ebenfalls einstimmig.

Unter Punkt „Verschiedenes“ wurden dann noch Themen wie der Umbau des Sportplatz zum Naturrasenplatz, die TuS-Weihnachtsfeier und  Sportwoche 2012 diskutiert und langjährigen Mitarbeitern des Geschäftsführenden Vorstandes wurde gedankt.

Abschließend zog Andreas Müller ein Fazit über die geleistete Arbeit von Franz-Josef Langen, der sich sehr viele Jahre mit besonderem Engagement und Ideenreichtum im Verein einbrachte. Da der Verein seine Leistung entsprechend würdigen möchte, wurde der Antrag auf Ernennung zum Ehrenmitglied gestellt, der einstimming von der Versammlung angenommen wurde.

Gegen 22.19 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Andreas Müller dann die Versammlung mit den Worten des Dankes schließen.