Sportwoche des TuS 1919 St. Sebastian e. V. mit vielen Höhepunkten

Die Sportwoche des TuS St. Sebastian fand in diesem Jahr bei respektablen Wetter vom 12.-14.05.2017 statt. In diesem Jahr trafen sich 37 Bouler um die Sportwoche zu eröffnen. Gewinner war Pascal Müller von den MoDoS vor Richard Kwiaton, ebenfalls MoDoS und Fred Haymann von den Ahrtal Boulern. Mit Pascal Müller hatte sich der Landesmeister 2015/2016, Deutscher Vizemeister der U23 und aktueller Nationalspieler der U23 in St. Sebastian eingefunden. Die von der Gemeinde gespendeten Pokale und leckere Fresskörbe nahmen die drei Aktiven gerne in Empfang.

Die noch folgenden Fußballspiele werden später in „ Fußball kompakt „ von Jürgen Milde und Erich Müller näher kommentiert. Das Kinderschminken mit Silvia Harig, die wirklich reinste Kunstwerke schminkte war für alle ein Highlight, genau wie der Kinderflohmarkt. Eifrig wurden die mitgebrachten Schätze auf den Decken ausgebreitet und man wartete geduldig auf „Kundschaft“. Sonntags startete die Erlebniswanderung am Sportplatz in St. Sebastian. Beim Start erhielten alle eine Wegbeschreibung und ein Blatt, auf dem die Antworten für die 12 Quizfragen rund um die Natur eingetragen werden konnten. Laut Eltern hatten die Kinder viel Spaß und waren schon immer ein paar Meter voraus, um die neuen Fragen zu suchen. Allerdings wurden alle von einem Gewitter mit heftigem Regen überrascht, was aber niemanden davon abhielt die Wanderung auch zu beenden. Alle Kinder erhielten danach eine Urkunde, eine Medaille und ein kleines Geschenk. Nun zu unserem Kommentar „Fußball kompakt von Jürgen Milde und Erich Müller:

Während des Sportwochenendes kam es zu mehreren Spielen und zu einem Bambini-Turnier. Den Auftakt machten unsere F-Jugend gegen den SV Sayn. In einem abwechslungsreichen Spiel sahen die Zuschauer viele tolle Spielzüge und erfreulichen Ehrgeiz. Leider unterlag unsere Mannschaft mit 4:7. Am Abend spielten die Alten Herren gegen den FV Engers. In einem, wie immer fairen, Altherrenspiel wurden die Gäste von der anderen Rheinseite mit 4:0 bezwungen. Am Samstag spielte dann die D-Jugend gegen die SF Höhr-Grenzhausen, die in einem kurzweiligen Spiel mit 5:2 besiegt werden konnten.

Das diesjährige Dorfturnier war wieder ein toller Erfolg. Die Mannschaften Dorfkids, Peters Bäckerjungen, Real Sociedad St. Sebastian, KV Basjanes Helau, VMJ Randalemeister, (Auf)-Schläger, D-Jugend Eltern, TFC Benfika Helau und die Damenmannschaft trugen allesamt zu einem tollen Turnier bei. Nach den Vorrundenspielen spielten die VMJ Randalemeister gegen den Titelverteidiger Real Sociedad St. Sebastian um den 3. Platz und unterlagen kanpp mit 1:2. Im Endspiel standen sich die Mannschaften der (Auf)-Schläger) und Peters Bäckerjungen gegenüber. Hier setzten sich die (Auf)-Schläger verdient mit 3:1 durch und errangen den diesjährigen Titel des Dorfmeisters. Es war ein harmonisches, teilweise lustiges und vor allen Dingen ein sehr faires Turnier, was allen auch wegen der guten Wetterbedingungen sehr viel Spass gemacht hat. Während einer Turnierpause hatten die Dance Xplosions vom TuS St. Sebastian ihren großen Auftritt. In ihrem neuen Outfit begeisterten sie die zahlreichen Zuschauer und durften nicht ohne eine Zugabe das Spielfeld verlassen. Die Mädels um ihre Trainerin Laura Heidemeyer versammelten sich schon 20 Minuten vor ihrem Auftritt beim Turnierleiter und löcherten ihn mit tausend Fragen, um ihre Nervosität bis zum Auftritt vergessen zu lassen. Aber es hat sich gelohnt, es hat alles bestens geklappt und am Ende wurden die 17 Tänzerinnen mit einer Medaille und einem kleinen Präsent vom Verein für ihren tollen Auftritt belohnt. Nach dem Turnier konnte dann Turnierleiter Erich Müller den Ortsbürgermeister Marco Seidl begrüßen und mit ihm zusammen die Siegerehrung vornehmen. Marco Seidl bedankte sich beim Verein für die gute Organisation der Sportwoche und sagte auch weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu und überreichte den Mannschaften der Plätze 1-3 die Pokale und Geldpreise. Dass es allen Mannschaften gut gefallen hat, sah man auch daran, dass fast alle noch lange in geselliger Runde beisammen saßen und den Tag um das Turnier gemütlich bei Caipirinha oder einem kühlen Glas Bier ausklingen ließen. So ging ein schöner Turniertag zu Ende und wir hoffen, die Mannschaften und vielleicht einige mehr im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

 

Am Sonntag folgte dann das große Bambini Turnier mit 13 Mannschaften. Die zahlreichen Gäste konnten hier die Stars von morgen beobachten. Die jungen Kicker wurden jedoch in ihrem Eifer vom Wettergott unterbrochen, denn das Turnier musste infolge Starkregens und drohendem Gewitter zur Sicherheit abgebrochen werden. Am Nachmittag (das Wetter hatte sich zum Glück wieder beruhigt) traf unsere 1. Mannschaft in ihrem letzten Heimspiel der Saison auf den FC Horchheim II. Nachdem man letzte Woche im Lokalderby beim BSC Kaltenengers den Aufstieg in die B-Klasse perfekt machte, konnte man das Spiel gegen Horchheim mit 1:0 gewinnen und somit auch die Staffelmeisterschaft erringen.
Die zur Verfügung gestellte Hüpfburg der Firma A&D wurde an allen Tagen ausgiebig genutzt. Dank vieler Kuchenspenden vom Frauen- und Mütterverein sowie privaten Spenden, dem Team in der TuS-Küche und den Grillmeistern kamen alle Besucher der Sportwoche kulinarisch auf ihre Kosten. Den Gemeindearbeitern danken wir für die tolle Organisation im Vorfeld. Eine Sportwoche für jeden Geschmack ging sonntags zu Ende. Es war wieder eine attraktive Veranstaltung und für das nächste Jahr warten sicherlich wieder tolle Programmpunkte auf die Besucher.

Jahreshauptversammlung 2016

Am Freitag, den 19.02.2016 fand im Gasthaus “ Zur Stadt Koblenz” die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V. statt. Der erste Vorsitzende Arno Ackermann eröffnete um 19:05 Uhr die Versammlung und konnte 26 Mitglieder begrüßen, insbesondere die Ehrenmitglieder Herbert Wambach, Herbert Ackermann, Bernd Bocklet und Franz-Josef Langen. Arno Ackermann stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen. Danach gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Nun erteilte Arno Ackermann das Wort an die Geschäftsführerin Marion Bildhauer für den Verwaltungsbericht. Marion Bildhauer ließ das sportliche Jahr 2015 mit allen Aktivitäten des Vereins Revue passieren und bedankte sich bei allen Helfern, Freunden und Förderern des Vereins für die unverzichtbare Hilfe rund um den Sport und gesellschaftliche Anlässe. Der Bericht der Verwaltung wurde von den Anwesenden angenommen. Die Abteilungsleiter, die zahlreich erschienen waren, berichteten nun über die sportlichen Ergebnisse von 2015 und informierten über Teilnehmerzahlen und verschiedene andere Aktivitäten ihrer Gruppen.  Arno Ackermann übergab das Wort an die Leiterin der Finanzen, Michaela Dilg, die den detaillierten Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2015 verlas. Auch hier gab es keine weiteren Fragen und der Bericht wurde einstimmig angenommen. Die Kassenprüferinnen Hiltrud Hoffmann und Marion Henn bescheinigten Michaela Dilg eine einwandfreie und sehr übersichtliche Kassenführung und bedankten sich für die geleistete Arbeit. Es folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde das Ehrenmitglied Herbert Ackermann, der die Wahl auch gerne annahm. Er dankte dem gesamten Vorstand und allen Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2015 und entlastete den Vorstand. Die sich anschließende Neuwahl ergab folgendes Ergebnis:
Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Arno Ackermann, 2. Vorsitzender Erich Müller, Geschäftsführerin Marion Bildhauer, Leiterin der Finanzen Michaela Dilg, Jugendleiter Jürgen Milde. Erweiterter Vorstand: Aktive Beisitzer Peter Schoor,  Michael Bildhauer, Karin Giese, Jörg Bersch und Kerstin Ulbrich. Als neue Kassenprüfer wurden Peter Schoor, Axel Rünz und als Ersatz Edwin Klein gewählt. Alle Mitglieder des Vorstandes sowie die Kassenprüfer wurden einstimmig gewählt.

Arno Ackermann bedankte sich bei allen Gewählten für deren Bereitschaft die kommenden Aufgaben zu übernehmen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Im Vorfeld waren keine Anträge bei dem Vorstand eingegangen. Danach wurden unter dem Punkt „Sonstiges“ verschiedene Fragen der Mitglieder beantwortet, Anregungen und Vorschläge für die erste Vorstandssitzung notiert, die dann, wenn möglich auch in die Tat umgesetzt werden. Silvia Harig bedankte sich beim TuS St. Sebastian für die Unterstützung des Kinderprinzenpaares. Jürgen Milde informierte die Anwesenden über ein Ü50 Turnier am 13. Mai 2016, bei dem der TuS die komplette Bewirtung übernehmen wird. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr kamen, beendete der erste Vorsitzende Arno Ackermann um 20:37 Uhr mit den Worten des Dankes die Jahreshauptversammlung und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gutes Sportjahr 2016.

Der TuS 1919 St. Sebastian e. V. feiert mit seinen Kids, Mitgliedern und Freunden

Kinderweihnachtsfeier und Jahresabschlussfeier des TuS 1919 St. Sebastian e.V.

Viele Kinder besuchten am 28.11.2015 die Weihnachtsfeier des TuS 1919 St. Sebastian. Bei Kaffee und Kuchen ließen es sich alle erst einmal gut gehen und schnell war die gut bestückte Kuchentheke geplündert. Vielen Dank an alle Kuchenspender. Ein Gewinnspiel mit tollen Gutscheinen von diversen Veranstaltern aus der Region eröffnete dann den offiziellen Teil. Eine lustige sportliche Vorführung der Kleinsten mit ihren Übungsleiterinnen Silvia Harig und Tanja Jahn folgte und auch die 5-6 jährigen hatten mit Jasmin Scheurer und Lisa Schauff  eine Darbietung auf dem Trampolin vorbereitet und waren mit Begeisterung dabei. Das nachfolgende Krippenspiel wurde auch schon von den Kleinsten interessiert verfolgt und wurde vom Publikum dementsprechend honoriert. Nun kam er, der langersehnte Nikolaus, die Kinder verfolgten ihn mit neugierigen Augen beim Gang durch die Halle. Darauf hatten doch alle gewartet. Er freute sich über die vielen Kinder in der Halle und über das ihm vorgetragene Lied „Lasst uns froh und munter sein!“ Er rief alle Sportgruppen des TuS St. Sebastian nacheinander auf die Bühne, fragte das ein oder andere Kind nach seinen sportlichen Interessen und jeder erhielt eine gut gefüllte Nikolaustüte. Es war zu sehen, dass manche Kinder doch einigen Respekt vor dem stattlichen Mann hatten.

Fleißige Helfer bauten die Halle dann für die am Abend stattfindende Jahresabschlussfeier um.

Mit einem Sektempfang wurden die Besucher der Jahresabschlussfeier begrüßt. Der 1. Vorsitzende des TuS St. Sebastian, Arno Ackermann, ließ alle herzlich Willkommen und läutete den Abend mit einem Kunstturnprogramm der Turnerinnen des TV Weißenthurm unter der Leitung von Janina Bildhauer ein. Die Mädchen zwischen 7 und 13 Jahren zeigten eine Mischung aus Bodenakrobatik und Tanz, welches sie 2-3 mal in der Woche mit ihrem Trainerteam einstudieren. Danach wurde das Buffet von der Metzgerei Heidger eröffnet, welches in diesem Jahr wieder sehr ansprechend war. Arno Ackermann und der Jugendleiter Fußball, Jürgen Milde, ließen danach das erfolgreiche Fußballjahr 2015 Revue passieren und konnten viele großartige Erfolge im Jugend- und Seniorenbereich präsentieren. Im Anschluss gab es wieder etwas zum Schmunzeln. Das Krippenspiel „Der Weihnachtsmann will kündigen“, einstudiert von Josefin und Anke Günther, war ein modernes Krippenspiel, welches durchaus auch zum Grübeln anregte. In lustiger Ausführung wurde über die doch teilweise stressige Vorweihnachtszeit und den Konsum berichtet. Die Schauspielerinnen Sarah Hennecke, Jule Harig, Jil Günther, Finja Meyer, Joellina Schäfer, Lilla Jamborhazi, Lea Börner, Celine Scheurer, Sophie Malluscheck, Franziska Wischki, Tina Küchler und Victoria Schreiber spielten sehr souverän und waren alle textsicher. Sie hatten die Lacher auf ihrer Seite und es war ein sehr gelungenes Krippenspiel. Aber auch die Kunstturner aus einem Zusammenschluss mehrerer Vereine unserer Region begeisterten die Zuschauer. Eine temporeiche Trampolinvorführung mitten in der Halle war schon eine Augenweide. Kunstsprünge, Rollen und Salti in rasantem Tempo. Für Unterhaltung anderer Art sorgten mit Erzählungen und Gesang Hermann Dötsch und Hans Wohlgemuth, die besonders von den Fußballern gefeiert wurden. Dies wurde dann auch mit einer Zugabe belohnt. Der letzte sportliche Höhepunkt durch das Garde Showtanz Trio des KV Basjanes Helau mit Laura Heidemeyer, Denise Scheurer und Julia Buss wurde trotz später Stunde mit lautem Applaus des Publikums belohnt. Eine mit Akrobatik und Turnelementen gespickte Tanzvorführung in perfekter Ausführung. Bevor die Gruppe ScotchCard ihr Programm startete, wurde Dominik Zens für 25-jährige und Bernd Bocklet für 50-jährige Vereinszugehörigkeit durch Arno Ackermann und Erich Müller geehrt. Zudem wurde Bernd Bocklet zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenso wurde Laura Heidemeyer für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Übungsleiterin im Verein und Kirsten Stutzke für ihre langjährigen Verdienste für den Verein geehrt. Es war eine schöne, sportliche Veranstaltung, die erst in den frühen Morgenstunden endete. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass diese beiden Veranstaltungen so erfolgreich durchgeführt werden konnten.

Sportwoche 2015

Am heißesten Wochenende des Jahres (3. – 5. Juli) fand die Sportwoche des TuS St. Sebastian statt.
Während der Event noch im letzten Jahr ziemlich verregnet war, mussten sich alle Beteiligten auf tropische Zustände einstellen. Das hinderte aber 38 Bouler nicht daran, ihr traditionelles Boule Turnier im Rahmen der Sportwoche durchzuführen. Gespielt wurde das System  Doublette Super – Mêlée  und nach einigen Stunden konnten die Sieger durch Ortsbürgermeister Marco Seidl geehrt werden. Gewonnen hatte Wolfgang Nickenig vom TV Weißenthurm vor Karl Heinz Müller-Bamby von den MoDoS und Adi Ahrenberg vom SV Urmitz.

Das danach folgende AH Spiel und das anschließende Freundschaftsspiel werden später in „ Fußball kompakt „ von Jürgen Milde näher kommentiert.

Die Tanzkids ließen sich nicht von der Sonne beirren und zeigten ein beeindruckendes Programm in einem tollen Outfit. Schöne Choreographien und Positionswechsel, Hebefiguren und akrobatische Elemente begeisterten das Publikum. Das Training mit Übungsleiterin Laura Heidemeyer hatte sich gelohnt.

Unter der Leitung von Silvia Harig wurde der 2. Kinderflohmarkt eröffnet. Erwartungsgemäß, dem Wetter geschuldet, nahmen nicht sehr viele Kinder teil. Wohl dem, der an diesem Tag Wasserspielzeug anbot,- es war ein lukratives Geschäft

Gespannt warteten die Verantwortlichen des TuS, wie viele Mannschaften in diesem Jahr an dem Dorfturnier teilnehmen würden. Alle staunten nicht schlecht, dass sich tatsächlich 9 Mannschaften gegen die Hitze stemmten und mit Sonnenschutz und Planschbecken aufwarteten.

Es waren teils intensive Spiele, manchmal einigte man sich auch auf 7 Meter Schießen. Ein Hoch auf die Feuerwehr, die mit Wasserfontänen oder einer angebrachten „Dusche“ für Abkühlung sorgten. Nach gut 5 Stunden standen die Sieger fest: Sieger des Dorfturniers 2015 wurden die „Aufschläger“.

Danach genossen viele frisch zubereitete Cocktails oder ließen es sich bei einem kühlen Bier bis in die Morgenstunden gut gehen. Erfreulich war, dass viele Bürger von St. Sebastian den lauen Sommerabend auf dem Sportgelände verbrachten.

Der für Sonntag angekündigte Schnupperlauf des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian war leider nicht gut besucht. Vielleicht für Interessierte einfach zu heiß. Einige Mitglieder dieser Abteilung sind da schon abgehärteter und starteten zu einer „Trainingsrunde“. Sicherlich wird die Schnupperstunde schon bald bei angemessenerem Wetter nachgeholt.

Und nun zu unserem Kommentar „Fußball kompakt“: Fußballerisch eröffneten die Alten Herren des TuS gegen Puderbach die diesjährige Sportwoche. Bei extremer Hitze taten sich beide Mannschaften schwer ein ansehnliches Spiel aufzuziehen. Mit Beginn der zweiten Hälfte (Halbzeit 0:0) und sinkenden Temperaturen, die aber dennoch jenseits der 30 Grad waren, fand die TuS besser ins Spiel und setzte den Gegner permanent unter Druck. Folglich fielen auch reichlich Tore zum 6:1 Endstand für den TuS. Im Anschluss an das AH-Spiel traten der Rheinlandligist SG2000 Mülheim-Kärlich und der Bezirksligist FC Metternich gegeneinander an. Beiden Mannschaften merkte man den Beginn der Vorbereitung an, sodass kein richtiger Spielfluss entstand. Am Ende siegt der Bezirksligist FC Metternich verdient mit 2:0. Am Samstag trat dann unsere D-Jugend gegen den jüngeren C-Jugend-Jahrgang der JSG Maifeld an. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen einigte man sich auf eine Spielzeit von 4 x 15 Minuten mit Trinkpausen. Die körperliche Überlegenheit der älteren Gäste zahlte sich am Ende aus, sodass der JSG Maifeld mit 4:1 die Oberhand behielt. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Bambinis. Nach langen Überlegungen führte man das Turnier, trotz der wiederum sehr hohen Temperaturen, in Absprache mit Eltern und Betreuern durch. Hier zeigten die Mannschafteen des BSV Weißenthurm, des FC Horchheim, des BSV Kaltenengers und des heimischen TuS Spielwitz, Kampfgeist und Freude am Fußball. Das für den Nachmittag geplante F-Jugend Turnier wurde zum Schutz der Kinder aufgrund der Wetterbedingungen abgesagt. Neben der Hüpfburg standen den Kids (und auch einigen Erwachsenen) Planschbecken zur Verfügung, die oftmals mit voller Montur genutzt wurden. Teilweise wurde die Hüpfburg zu einer kleinen Wasserrutsche umfunktioniert. Es war eine erfolgreiche aber anstrengende Sportwoche. Vielen Dank allen Helfern, Organisatoren, der Ortsgemeinde St. Sebastian, im Besonderen den Gemeindearbeitern, die uns auch mit Wasseranschlüssen versorgten.

Einige Eltern verbrachten mit ihren Kindern sonntags noch einige Stunden auf dem Sportplatz und halfen dankenswerter Weise noch beim Abbauen. Vielen Dank dafür.

Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e. V.

Vor 15 erschienenen Mitgliedern konnte der als kommissarisch ernannte 1. Vorsitzende Arno Ackermann am 20. Februar 2015 mit der Begrüßung der Mitglieder die Jahreshauptversammlung 2015 eröffnen.

Arno Ackermann stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und gab die Tagesordnung bekannt, die einstimmig angenommen wurde. Danach gedachte man den verstorbenen Mitgliedern.

Nach einem ausführlichen Jahresbericht der Leiterin der Verwaltung Marion Bildhauer, vorgetragen wegen Urlaub von Arno Ackermann, die dem Verein zahlreiche Aktivitäten im abgelaufenen Jahr bescheinigte, verlas Michaela Dilg, Leiterin der Finanzen den Kassenbericht, der in diesem Jahr leider mit einem negativen Ergebnis abgeschlossen wurde. Der Kassenprüfer Rüdiger Stutzke bescheinigte der Kassiererin eine einwandfrei und vorbildlich geführte Kasse, die zu keinerlei Beanstandungen Anlass gab. Im Anschluss daran wurden die Berichte der einzelnen Abteilungen vorgetragen. Silvia Harig für das Turnen und die Ferienfreizeiten, Erich Müller für den Lauftreff, Marion Henn für die Top-Fit Gruppe, Arno Ackermann für den Seniorenfußball,  Jürgen Milde für den Jugendfußball und Erol Ciritioglu für die Alt-Herren Abteilung gaben durchweg positive Berichte über  die Aktivitäten der einzelnen Abteilungen ab.

Anschließend folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde unser Ehrenmitglied Herbert Wambach. Nach Worten des Dankes für die geleistete Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr bat er um Entlastung des Vorstandes, der auch einstimmig stattgegeben wurde.

Im Anschluss daran wurde Arno Ackermann einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden und Jürgen Milde ebenfalls einstimmig zum neuen Jugendleiter des Vereins gewählt. Als Kassenprüfer wurden Hiltrud Hoffmann, Marion Henn sowie als Ersatzperson Axel Rünz ebenfalls einstimmig gewählt.

Unter Punkt Verschiedenes dankte der neue 1. Vorsitzende Arno Ackermann den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Andreas Müller, Dirk Volk und Jörg Jösch ausdrücklich für die geleistete Vorstandsarbeit verbunden mit der Bitte, auch mit dem neuen Vorstand konstruktiv zum Wohle des Vereins zusammen zu arbeiten. Nach einigen wenigen Wortmeldungen zum Punkt Verschiedenes schloss der 1. Vorsitzende Arno Ackermann gegen 21.20 Uhr mit den Worten des Dankes die Versammlung.