Lauftreff St. Sebastian

Die Tage werden wieder länger, es wird wärmer… das kommende Frühjahr ist der perfekte Zeitpunkt, um sich sportlich in der Natur zu betätigen.
Du hast Spaß am Laufen? Kannst Dich aber alleine nicht motivieren? Dann bist Du bei uns genau richtig! Wir – der Lauftreff St. Sebastian – sind eine Gruppe von ca. 10 Läufern unterschiedlichen Alters, aber mit einem Ziel: gemeinsam laufend fit zu bleiben. Egal ob Du Laufanfänger bist oder ambitionierter Läufer – in der Gruppe macht es halt am meisten Spaß. Wir treffen uns immer Sonntagsmorgens zum gemeinsamen Lauf. Natürlich kommt auch das menschliche bei uns nicht zu kurz. Wir machen einmal im Jahr eine gemeinsame mehrtägige Städtereise zu einem Laufevent. Wir waren schon in Paris, am Bodensee, in Bremen und dieses Jahr fahren wir zum Halbmarathon nach Amsterdam. Wir treffen uns auch gelegentlich privat zum gemeinsamen grillen oder zum Frühstück.
Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, melde Dich gerne bei uns für einen Probelauf.
Ansprechpartner für weitere Fragen ist Steffi Doetsch 0163 8003891.

Aktuelle Lauftermine:

15.03.2020
Die Brückenrunde

22.03.2020
Lauf um den Laacher See

29.03.2020
Lauf von der Halle aus in Richtung Campingplatz am Deutschen Eck

Treffpunkt für Heimläufe ist immer 8.30 Uhr an der Halle. Bei Auswärtsläufen ist an der Halle um 8:15 Uhr Abfahrt.  Lauf Maria Laach 8:00 an der Halle oder 8:30 Uhr Parkplatz Maria Laach.

Der Lauftreff vom TuS St. Sebastian war unterwegs beim Bremer Stadtmusikantenmarathon 2019

Am Donnerstag, dem 03. 10.2019 startete bereits ein Teil des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian morgens früh in Richtung Bremen zum diesjährigen Bremen Marathon am Sonntag, dem 06.10.2019. Nachdem wir in Bremen angekommen waren, das Hotel bezogen hatten, machten wir uns auf den Weg, die Bremer Innenstadt zu erkunden. Bremen ist ja bekanntlich die Stadt der kurzen Wege und so bekamen wir fast alle Sehenswürdigkeiten wie die Stadtmusikanten, den Roland, den Markplatz, Böttcherstr., Viertel und Schnoor zu sehen und machten noch einen Spaziergang am Weserufer entlang. Den Tag ließen wir ausklingen mit einem Abendessen in einer Pizzeria am Weserufer. Am nächsten Tag meinte es das Wetter nicht so gut mit uns, aber wir fanden das Überseemuseum über 3 Etagen mit tollen Ausstellungen, wo man sich den ganzen Tage aufhalten konnte. Am späten Nachmittag ging es dann zur Marathonmesse, wo wir unsere Startunterlagen für den Lauf abholten. Am Samstag war das Wetter wieder besser und wir machten vormittags eine Weserrundfahrt mit einem Ausflugsschiff und nachmittags eine Stadtrundfahrt mit dem Stadtmusikantenexpress durch die Bremer Innenstadt. Nach dem Abendessen im bekannten Ratskeller unter dem Marktplatz ging es zurück ins Hotel und wir verzogen uns schon zeitig in unsere Zimmer, da ja am anderen Tag der Lauf anstand. Am Sonntagmorgen beim Frühstück war doch schon eine gewisse Anspannung zu spüren, es wurde nicht mehr so viel gefrühstückt und gesprochen und die meisten bereiteten sich schon innerlich auf den Lauf vor. Nach dem Frühstück starteten wir um 10.30 Uhr Richtung Marktplatz, wo um 11.30 Uhr der Start zum Halbmarathon erfolgte. Bei idealen Laufbedingungen ohne Wind und Regen ging es los. Unterwegs wurden wir auch immer wieder von den mitgereisten Schlachtenbummlern Eva, Irmi, Bernhard und Heri angefeuert. Einer der Höhepunkte des Laufes war sicher nach ca. 17 KM der Lauf durch das Bremer Weserstadion, direkt an den Trainerbänken vorbei, ein tolles Erlebnis für alle Läuferinnen und Läufer, von denen auch einige kurz auf der Trainerbank Platz für ein Foto nahmen. Da wir nicht auf Zeiten laufen, sondern den Lauf einfach nur genießen wollen, konnte jeder für sich sein eigenes Tempo laufen. Ziel für alle war wiederum am Marktplatz. Nach und nach kamen alle Läuferinnen und Läufer unserer Truppe zufrieden ins Ziel und nahmen ihre verdienten tollen Finishermedaillen in Empfang. Nach einer für einige Läuferinnen und Läufer längeren Erholungsphase am Marktplatz mit div. Stärkungen flüssiger und süßer Art machten wir uns wieder auf den Rückweg ins Hotel. Beim abschließenden Abendessen, das verdientermaßen üppiger als die Tage vorher ausfiel und wir uns auch das ein oder andere alkoholische Getränk gönnten, ließen wir dann den Lauf Revue passieren und jeder konnte mit dem Erlebten zum gemütlichen Abend beitragen. Am nächsten Morgen nach einem wiederum ausgiebigen Frühstück machten wir uns gegen 9.30 Uhr auf den Heimweg und kamen am frühen Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause an. Es war für Alle ein tolles Erlebnis und eine tolle Tour, bei der der Zusammenhalt groß geschrieben wurde, wir sehr viel Spaß hatten und alle waren sich einig, solch eine Tour im nächsten Jahr zu wiederholen.
Wer sich unserem Lauftreff anschließen möchte und auch solche tollen Touren mitmachen möchte, kann gerne einmal zum Probetraining kommen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, wir freuen uns über jede neue Läuferin oder jeden neuen Läufer, denn das Laufen in der Gruppe macht wesentlich mehr Spaß, als alleine zu laufen.

Ansprechpartner für den Lauftreff:
Erich Müller
0261/869920

Fit für den Sommer 2019! Hier das Programm des TuS St. Sebastian

Montag
16-17 h Jugendsport mit Jasmin und Mira
17-18 h Rücken Fit, Stabilisation und Kräftigung mit Marion
20-22 h Badminton für Erwachsene und ältere Jugendliche mit Ralf

Dienstag
18-19:00 h ZUMBA Fitness mit Angelika
19-20:00 h Kapow Fitness, Functional Moves & Dance Aerobic mit Caro

Mittwoch
10-11 h Baby-Treff für Babys ab 3 Monaten mit Silvia
15-16 h Kinderturnen 3-4 Jahre mit Silvia
16-17 h Mutter-Kind-Turnen mit Anne und Nicole
17-18 h Kinderturnen 5 + 6 Jahre mit Jasmin und Mira
17:30-20 h Jugendbasketball mit Roman und Raphael, NEU

Lauftreff mittwochs sowie sonntags, siehe Internet

Donnerstag
16-18 h Kindertanzgruppe Dance Xplosions, (8-15 Jahre, Hip Hop, Cheerleading, Akrobatik) mit Laura
18-19 h Frauengymnastik TOP FIT (für Jung und Alt) mit Yvonne
19-20 h Rebound Fitness mit Yvonne
20-22 h VOLLEYBALL ( Hobbymannschaft )

Informationen zu den Trainingszeiten der Jugendfußballmannschaften erhalten Sie von unserem Jugendleiter Sascha Walter 0173 6937110.

Andere Infos Marion Bildhauer, 0261-9635277.

Der Lauftreff vom TuS St. Sebastian war erneut unterwegs beim wunderschönen 3 Ländermarathon am Bodensee

Da es uns vor 2 Jahren bei dem 3 Ländermarathon am Bodensee so gut gefallen hat, wollten wir in diesem Jahr noch einmal dort an den Start gehen.
Am Mittwoch, dem 03. 10.2018 startete bereits ein Teil des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian morgens früh in Richtung Bodensee zum diesjährigen 3 Ländermarathon am Sonntag, dem 07.10.2018 mit Start in Lindau und Ziel in Bregenz. Unterwegs machten wir Station in Unteruhldingen und besichtigten die Pfahlbauten, direkt im See original nachgebaut. Danach ging es nach Langenargen mit dem Schloß Montfort und einer tollen Uferpromenade. Am späten Nachmittag kamen wir an unserem Ziel, dem Gasthaus Forst in Kressbronn an. Am nächsten Tag stand ein Ausflug ins Allgäu auf dem Programm, wir fuhren nach Wangen, einem kleinen alten Städtchen mit vielen Sehenswürdigkeiten. Danach ging es an die Uferpromenade von Kressbronn und anschließend wieder zurück ins Hotel. Am Freitag morgen ging es nach Lindau/Insel. Nach einem Rundgang durch die schönen Gassen und Straßen führte uns der Weg zur neuen Inselhalle, wo um 13.00 Uhr die Marathonmesse begann. Dort kam dann der andere Teil des Lauftreffs hinzu, die am Freitag morgen Richtung Bodensee losgefahren waren. Wir holten unsere Startunterlagen ab, begaben uns zur Pasta-Party, bummelten über die Messe und anschließend machten wir noch einen kleinen Rundgang durch Lindau. Anschließend fuhren wir Richtung Österreich zum Hausberg von Bregenz, dem Pfänder. Über 1000 Meter hoch gelegen hatten wir bei herrlichem Sonnenschein eine tolle Aussicht über den See und in die Alpen. Danach ging es wieder zurück nach Kressbronn ins Hotel. Bei einem tollen Abendessen machten wir dann Pläne für den nächsten Tag. Am Samstag morgen fuhren wir nach Hagnau und von dort machten wir eine Wanderung nach Meersburg, eine der schönsten Orte am Bodensee. Nach einem Rundgang durch die Stadt und einer Stärkung ging es teilweise mit dem Schiff und teilweise zu Fuß wieder zurück nach Hagnau. Nach einem Rundgang in Hagnau fuhren wir dann wieder zurück ins Hotel nach Kressbronn zum gemütlichen Abendessen. In der Hoffnung, dass uns das am nächsten Tag beim Lauf weiter helfen würde, bestellten fast alle Teilnehmer einen Fitnessteller, der auch wirklich ganz hervorragend zurecht gemacht war. Nach dem Essen verzogen wir uns schon zeitig in unsere Zimmer, da ja am anderen Tag der Lauf anstand. Am Sonntag morgen beim Frühstück war doch schon eine gewisse Anspannung zu spüren, es wurde nicht mehr so viel gefrühstückt und gesprochen und die meisten bereiteten sich schon innerlich auf den Lauf vor. Nach dem Frühstück starteten wir um 8.15 Uhr Richtung Bregenz, wo die Autos abgestellt wurden und wir mit dem Schiff nach Lindau zum Start fuhren. Auch die Begleitpersonen kamen in den Genuss einer kurzen, aber sehr schönen Schifffahrt von Bregenz nach Lindau. Da es auf dem Hinweg nach Bregenz leicht regnete, hatten die Läuferinnen und Läufer gehofft, dass sich die Sonne, die von Mittwoch bis Samstag ununterbrochen unseren Aufenthalt begleitete, am Sonntag nicht so zum Vorschein kommen würde. Doch es sah schon beim Start des Halbmarathons um 11.15 Uhr ganz anders aus. Strahlender Sonnenschein, hohe Temperaturen und kaum Schatten auf der Strecke machten uns beim Lauf ganz schön zu schaffen, sicherlich ungewohnt für Anfang Oktober. Da wir aber nicht auf Zeiten laufen, sondern den Lauf einfach nur genießen wollen, ließen wir es auch teilweise verhalten angehen. Ziel für alle war das Fußballstadion in Bregenz. Es war eine tolle Laufstrecke, größtenteils am Bodensee entlang und sehr gut durchorganisiert. Nach und nach kamen alle Läuferinnen und Läufer unserer Truppe strahlend und zufrieden ins Ziel, nahmen ihre verdienten tollen Finishermedaillen in Empfang und wurden von den mitgereisten Schlachtenbummlern Eva, Irmchen, Steffi, Maddie, Daniel, Heri und Berni in Empfang genommen.

Nach einer für manchen, längeren Erholungsphase und einem schönen Rahmenprogramm, machten wir uns wieder auf den Rückweg ins Hotel. Beim abschließenden Abendessen, das verdientermaßen üppiger als die Tage vorher ausfiel und wir uns auch das ein oder andere alkoholische Getränk gönnten, ließen wir dann den Lauf Revue passieren und jeder konnte mit dem Erlebten zum gemütlichen Abend beitragen. Wir hatten von Mittwoch bis Sonntag nur tolles Wetter, bei dem die Ausflüge und Unternehmungen für alle ein schönes Erlebnis waren. Am nächsten Morgen nach einem wiederum ausgiebigen Frühstück machten wir uns gegen 9.30 Uhr auf den Heimweg und kamen am frühen Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause an. Es war für Alle ein tolles Erlebnis und eine tolle Tour, bei der der Zusammenhalt groß geschrieben wurde, wir sehr viel Spaß hatten und alle waren sich einig, solch eine Tour im nächsten Jahr zu wiederholen.
Wer sich unserem Lauftreff anschließen möchte und auch solche Touren mitmachen möchte, kann gerne einmal zum Probetraining kommen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, wir freuen uns über jede neue Läuferin oder jeden neuen Läufer, denn das Laufen in der Gruppe macht wesentlich mehr Spaß, als alleine zu laufen.

Ansprechpartner für den Lauftreff:
Erich Müller
0261/869920

Lauftreff vom TuS St. Sebastian beim Bodensee 3 Ländermarathon

Am Freitag, dem 07.10.2016 startete ein Teil des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian morgens früh in Richtung Bodensee zum diesjährigen 3 Ländermarathon mit Start in Lindau und Ziel in Bregenz. Kurz nach Mittag kamen wir in Bregenz an der Festspielhalle an, wo wir unsere Startunterlagen abholten, uns bei der Pasta-Party stärkten und anschließend über die Marathonmesse bummelten. Danach ging es zur Stadtbesichtigung nach Bregenz und um 16.30 Uhr fuhren wir Richtung Kressbronn in unser gebuchtes Hotel. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten ging es zum gemeinsamen Abendessen in ein gemütliches Lokal in Kressbronn. Nach dem Essen fuhren wir gut gestärkt zurück ins Hotel und nach einem langen Tag zogen wir uns auf unsere Zimmer zurück.

Am Samstag morgen nach einem ausgiebigen tollen Frühstücksbuffet fuhren wir nach Lindau/Insel, schauten uns den Startbereich und Teile der Laufstrecke an und machten einen Stadtbummel durch das direkt am See gelegene Lindau. Nach Mittag fuhren wir dann in das wunderschöne Städtchen Meersburg wo an diesem Tag ein Mittelaltermarkt stattfand. Wir konnten einer mittelalterlichen Vorführung beiwohnen, wo am Ende der verräterische Bürgermeister im Bodensee ertränkt wurde, ein tolles Schauspiel. Anschließend ging es zurück in Hotel zum gemütlichen Abendessen. Nach dem Essen überraschte uns und die anderen Gäste das „Original Allgäuer Gießbrachtrio“ mit zünftiger bayrischer Musik, bei der wir auch an der Polonaise durch den Saal mitmachten und viel Spass hatten. Besonders angetan davon war unsere Gastläuferin Nimo Qin aus China, die sich während ihres Arbeitsaufenthaltes in Deutschland unserem Lauftreff angeschlossen hat und sowas wohl noch nicht erlebt hat. Allerdings verzogen wir uns schon zeitig in unsere Zimmer, da ja am anderen Tag der Lauf anstand.

Am Sonntag morgen beim Frühstück war doch schon eine gewisse Anspannung zu spüren, es wurde nicht mehr soviel gefrühstückt und gesprochen und die meisten bereiteten sich schon innerlich auf den Lauf vor. Nach dem Frühstück ging es um 8.30 Uhr los Richtung Bregenz, wo die Autos abgestellt wurden und wir mit dem Schiff nach Lindau zum Start fuhren. Vorher hatten wir bereits unseren Marathoni Elmar in Lindau abgesetzt, wo der Start zum Marathon bereits um 9.45 Uhr erfolgte. Die anderen Läuferinnen und Läufer starteten um 11.15 Uhr zum Halbmarathon. Ziel für alle war das Fußballstadion in Bregenz. Es war eine tolle Laufstrecke, größtenteils am Bodensee entlang und sehr gut durchorganisiert. Nach und nach kamen alle Läuferinnen und Läufer unserer Truppe ihren vorgenommenen Zeiten entsprechend ins Ziel, nahmen ihre verdienten tollen Finishermedaillen in Empfang und wurden von den mitgereisten Schlachtenbummlern Anette, Eva und Irmchen in Empfang genommen. Nach einer für manchen längeren Erholungsphase und einem schönen Rahmenprogramm, u.a. wurde die Siegerpokale von einem Fallschirmspringer ins Stadion gebracht, machten wir uns wieder auf den Rückweg in Hotel. Beim abschließenden Abendessen, das verdientermaßen üppiger als die Tage vorher ausfiel und wir uns auch das ein oder andere alkoholische Getränk gönnten, ließen wir dann den Lauf Revue passieren und jeder konnte mit dem Erlebten zum gemütlichen Abend beitragen. Am nächsten Morgen nach einem wiederum ausgiebigen Frühstück machten wir uns gegen 9.30 Uhr auf den Heimweg und kamen am frühen Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause an. Es war für Alle ein tolles Erlebnis und eine tolle Tour, bei der der Zusammenhalt groß geschrieben wurde, wir sehr viel Spass hatten und alle waren sich einig, solch eine Tour im nächsten Jahr zu wiederholen.

Ansprechpartner für den Lauftreff:
Erich Müller
0261/869920