Marathon München

Am 08.10.10 machten sich frühmorgens Elmar Dötsch, Dieter Ehrmann und Schlachtenbummler Eva auf nach München zum Stadtmarathon, der am 10.10.10 gestartet wurde. Für Elmar war es am 10.10.10 sein 10. Marathonlauf und er feierte somit ein kleines Jubiläum (aber erst nach dem Lauf). Pünktlich um 10:00 Uhr am Sonntag war der Start bei herrlichem weißblauen Himmel, idealer hätten die Bedingungen, auch von der Temperatur her nicht für einen Marathon sein können.

Die Strecke führte durch Münchens Innenstadt, durch den Englischen Garten und durch Straubings Prominentenviertel, sodass es unterwegs auch viel zu sehen gab. Höhepunkt war der Zieleinlauf im alten, ehrwürdigen Olmpiastadion, in dem die letzte Runde unter dem Beifall der Schlachtenbummlerin Eva gedreht wurde. Dieter kam mit einer Zeit von 4:18:49, Elmar mit 4:49:59 ins Ziel. Einer kleinen Jubiläumsfeier mit Haxe und Weissbier am Abend stand somit nichts mehr im Wege.

Wer Lust hat, sich unserem Lauftreff anzuschließen, auch Anfänger sind jederzeit herzlich willkommen und werden sicherlich nicht überfordert, kann sich gerne mit Kirsten Stutzke, Telef. 0261/9723072 in Verbindung setzen. Wie die Berichte zeigen, ist jeder Lauf ein Erlebnis, man lernt Land und Leute kennen und mit etwas Glück holt man einen Hauptpreis bei den Verlosungen mit nach Hause. Also nur Mut, gerade jetzt in einer Jahreszeit wo man dazu neigt, es sich auf dem Sofa bequem zu machen, ist es motivierend, sich einer Laufgruppe anzuschließen und man muss nicht befürchten, in der anstehenden Adventszeit zu viel anzusetzen, ganz im Gegenteil, nach dem Laufen kann man bedenkenlos die verbrauchten Kalorien wieder einfahren.

Neuwied Halbmarathon

Nächster Lauf war am 02.10.10 der 1. Halbmarathon beim 9. Neuwieder Stadtlauf. Nachdem es in den Vorjahren immer der 10-KM Lauf in Neuwied war, ging der Veranstalter in diesem Jahr neue Wege und bot erstmalig einen Halbmarathon durch die Stadt, entlang des Rheins durch ein Naturschutzgebiet und an zwei Schlössern vorbei, an. Auch hier eine gut durchorganisierte Veranstaltung, die sicherlich in den nächsten Jahren erfolgreich fortgeführt wird.

Von uns nahmen teil: Kirsten Stutzke in 2:10:09, Steffi Dötsch in 2:16:58 und Dirk Schaal in 1:41:51.

Volkslauf „Rund um den Laacher See“

Am 19.09.10 ging es an den Laacher See, der 35. Volkslauf Rund um den Laacher See stand an, Streckenlänge 8,4 KM. Wer schon einmal um den See gewandert ist, weiß, dass es sich um eine landschaftlich, waldreiche und sehr schöne Strecke handelt, fast eben mit nur kleinen Anstiegen, die für die Läufer jedoch keim Problem darstellen. Da der Start bereits um 9:35 Uhr erfolgte, machten wir uns früh auf den Weg, um gut vorbereitet zum Start zu kommen.

Anfangs war es noch recht frisch in der Eifel, aber beim Laufen wurde es jedem schnell warm und alle kamen mit für sie zufriedenstellenden Zeiten in Ziel. Es nahmen teil: Steffi Dötsch in 49:18, Karin Knöll in 51:27, Berni Bocklet in 33:16, Dieter Ehrmann in 40:02, Erich Müller in 42:30 und Axel Rünz in 53:20. Auch hier gab es nach dem Lauf eine tolle Verlosung, wo der 1. Preis eine 8-tägige Reise nach Südtirol war, jedoch mussten wir uns auch dieses Mal mit Trostpreisen zufrieden geben.

Rasselstein Rheinuferlauf

Am 05.09.10 stand der 6. Andernacher Rasselstein Rheinuferlauf auf dem Programm. Bei der 10-KM Strecke handelte es sich um eine flache Wendepunktstrecke direkt am Rhein entlang. Es war eine schöne Strecke, ideales Laufwetter und eine gut organisierte Veranstaltung. Nach dem Lauf wurde noch eine tolle Verlosung mit u.a. 25 Tankgutscheinen à 20,– Euro durchgeführt, die wir eigentlich teilweise abräumen wollten, aber leider war uns das Glück dabei nicht so hold.

Dafür gewann aber unser Vorzeigeläufer Berni Bocklet in 39:47 den 10-KM Lauf in seiner Altersklasse. Weiterhin nahmen teil Kirsten Stutzke in 56:21, Erich Müller in 56:22 und Elmar Dötsch in 57:13. Insgesamt eine tolle Veranstaltung.

Mittelrhein-Marathon

Am 29.05.2010 war es wieder soweit, acht Läuferinnen und Läufer machten sich frohen Mutes auf zum Mittelrhein-Marathon nach Koblenz. Nachdem es in diesem Jahr keine Pannen mit der Zugbeförderung gegeben hat und auch ansonsten die Organisation reibungslos funktioniert hat (ein großes Lob an den Veranstalter), konnte es um 18.00 Uhr in Boppard für sieben der Teilnehmer mit dem Halbmarathon losgehen, einer wagte sich sogar an den Start in Oberwesel zum Marathon über die ganze Distanz.

Alle hatten sich durch intensive Trainingsläufe gut vorbereitet und gingen voll motiviert an den Start. Da auch das Wetter in diesem Jahr mitspielte, waren es ideale Voraussetzungen für einen schönen Lauf. Dass sich die gute Vorbereitung ausgezahlt hat, konnte man dann an den Zeiten sehen, nachdem alle Läuferinnen und Läufer wohlbehalten ins Ziel kamen. Es machte allen Teilnehmern großen Spass und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.
Im Bild sind zu sehen von links nach rechts (in Klammern die Zeiten aus dem Vorjahr):

Dirk Schaal, ganze Distanz in 3:56:50 (erster Marathon in Koblenz), Steffi Dötsch in 2:25:05 (erster Halbmarathon in Koblenz), Karin Knöll in 2:25:04 (erster Lauf in Koblenz), Axel Rünz in 2:29:46 (2:17:24), Kirsten Stutzke in 2:04:24 (2:19:34), Elmar Dötsch in 2:10:33 (2:19:31), Erich Müller in 1:54:32 (2:02:44), Berni Bocklet in 1:30:32 (1:27:19).

Der Lauftreff vom TuS St. Sebastian würde sich über neue Läuferinnen und Läufer freuen, die Lust haben, in der Gruppe zu laufen, wobei keiner überfordert wird und jeder sein eigenes Tempo laufen kann. Es macht einfach mehr Spass in der Gruppe zu laufen, man ist motivierter, ehrgeiziger und der Erfolg bleibt nicht aus. Also nur Mut, Auskunft erteilt Kirsten Stutzke, Telef. 0261/9723072.