Rückblick auf eine tolle Sportwoche des TuS St. Sebastian 1919 e.V.

Mit Sonnenschein startete am Donnerstag, den 17.05.2012 die Sportwoche mit einem SG Jugend-Cup. Kämpferische Spiele mit viel Einsatz konnten die mitgereisten Fans erleben. Alle gaben ihr bestes, so dass am Ende alle Kinder als Sieger aus dem Turnier gingen. Nach Fotos aller Mannschaften erhielten alle Spieler einen Verzehrgutschein und ließen es sich mit Kuchen, Würstchen, Pommes oder Eis gut gehen.

Die Tanz-Kids des TuS St. Sebastian, die in neuem Outfit unter der Leitung von Tanja Dünnes (Gabi Maring war in Urlaub) ihr Programm aufführten, ließen sich auch nicht durch kleine technische Probleme aus der Ruhe bringen und zeigten den begeisterten Zuschauern eine tolle, temporeiche Aufführung. Macht weiter so! Viele Kinder nutzten bis in die Abendstunden die tollen Spielgeräte des Spielmobils.

So nach und nach trudelten dann einige Väter von ihren Touren ein und beendeten „ IHREN „ Tag mit einem guten Steak und einem kalten Bier.

Leider trafen es die Bouler am nächsten Tag (Freitag) nicht so gut mit dem Wetter. Irgendwie scheinen sie Regen anzuziehen. Aber was ein richtiger Bouler ist, dem macht selbst das nichts aus. Nachdem die Mannschaften ermittelt waren, wurde das Turnier souverän bestritten. Es ist schön zu sehen, dass sich auch sehr viele Jüngere für diesen Sport interessieren. Es siegte Bernd Krüger (TV Weißenthurm), vor Mac Elzer (Nebenbouler) und Werner Böckling (TV Weißenthurm).

Im Anschluss trugen die AH aus St. Sebastian ein Freundschaftsspiel gegen die AH aus Rübenach aus. Da die Gegner in Unterzahl angereist waren, erhielten sie Verstärkung aus den Reihen der TuS. Es war ein spannendes Spiel mit Endstand 2:2; wobei man erwähnen muss, dass die TuS insgesamt 4 Tore schoss.

Am Samstag stand das traditionelle Dorfturnier auf dem Programm. 7 Mannschaften kämpften um den Sieg. Der Spaß stand im Vordergrund und wurde von einigen Spielern auch präsentiert. Der Torwart des Männerballetts versuchte als pompöses Schaumgummiherz das Tor sauber zu halten. Gott sei Dank konnte er sich auf seine gute Abwehr verlassen und musste nicht sehr oft hinter sich greifen. Auch ein „Spiderman“ in Ganzkörperkostüm (einschließlich Kopf) trug zur allgemeinen Heiterkeit bei. Leider gab es auch drei Verletzte zu beklagen denen wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen. Zu erwähnen ist, dass der Torwart der „Bäckerjungs“ eindeutig den härteren Schädel hat. Nach einigen sehenswerten Partien konnten sich die „Dreckspatzen“ den Sieg sichern.

Auch das diesjährige Zielschießen wurde, besonders von den Kindern, gut angenommen und wird auch sicherlich nächstes Jahr wieder einen Platz im Programm finden.

Für die Kleinsten stand auch heute wieder das Spielmobil zur Verfügung und einige probierten sich erfolgreich am Erlebnisparcour. Nachdem sich alle gestärkt hatten, fieberte man schon dem Anpfiff des Champion-League-Finals, welches auf einer Großbildleinwand übertragen wurde, entgegen.

Es war eine emotionale Partie und die Zuschauer fieberten gespannt mit. Das Ende ist wohl jedem bekannt. Auch dieser Tag ging gesellig zu Ende.

Am Sonntag um 9:00 Uhr startete der vom Lauftreff des TuS St. Sebastian organisierte Volkslauf mit dem Bambinilauf. Die Jüngsten zeigten gute Leistungen über 150m und waren mit viel Begeisterung dabei. Auch beim 500m Kinderlauf gab es knappe Entscheidungen.

Mit Spaß aber auch dem nötigen Ehrgeiz zeigten alle sehr gute Leistungen. Beim Jugendlauf über 1000m war dann schon Ausdauer und vorangegangenes Training gefragt. Alle Teilnehmer gingen hochmotiviert ins Rennen und ließen die Zuschauer staunen. Mit ganz knappen Zeitabständen wurden dann die Sieger ermittelt. Beim Hauptlauf, den 10km, traten mit 92 Läufern die meisten Teilnehmer an. Die fachkundigen Zuschauer feuerten die Läuferinnen und Läufer begeistert an und staunten nicht schlecht über das Tempo, das einige vorlegten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Bambinilauf männlich: Christoph Vogt vom SV Urmitz vor Phil Quirin vom TV Mülheim und Fabian Milde vom TuS St. Sebastian.

Bambinilauf weiblich: Sophia Lepiors vom SV Urmitz vor Sarah Hennecke vom TuS St. Sebastian und Geraldine von der LG Laacher See.

Kinderlauf männlich MU10: Noah Wilbert vom TV Mülheim vor Jonas Huber vom SV Urmitz und Dominik Hennecke vom TuS St. Sebastian.

Kinderlauf weiblich WU 10:Luisa Bertram vom SV Dernau vor Sasha-Sopie Sebastian ebenfalls vom SV Dernau und Sarah Milde vom SV Urmitz.

Kinderlauf MU 12: hier siegte Kilian Doetsch vom LT des TuS St. Sebastian.

Kinderlauf WU 12: Emma Nickenig vor Hanna Niggemann (beide TV Kärlich).

Jugendlauf 1.000 männlich: Steven Schäfer vor Joey Günther und Maximilian Becker (alle vom TuS St. Sebastian)

Jugendlauf 1.000 weiblich: Sophie Doetsch (TuS St. Sebastian) zeitgleich mit Alina Thilen vor Meike Höfer (beide SV Urmitz)

Gesamtsieger 10km Lauf: Felix Schmidgen (M20) von der LG Laacher See vor Oliver Martin
(M35) von Laufteufel.de und Christian Koch (M20) vom Running Team Bad Ems.

Nach der Veranstaltung konnten sich sowohl die Teilnehmer als auch die Zuschauer an einer großen Auswahl von Speisen stärken. Angeboten wurden, neben einer Salatbar auch Wokgerichte, deftiges aus der großen Pfanne, belegte Brötchen, Kuchen und altbewährtes aus der TuS-Küche. Der Musikverein St. Sebastian unterhielt alle Anwesenden mit ihrem tollen Programm und somit konnte die Sportwoche 2012 bei sonnigem Wetter ausklingen. Es war wieder eine Sportwoche für Jung und Alt und ohne die vielen Helfer wäre dies nicht möglich gewesen.

Der TuS St. Sebastian bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, der Ortgemeinde, dem DRK Ortsverein Mülheim Kärlich, der Verbandsgemeinde Weißenthurm, der freiwilligen Feuerwehr St. Sebastian, allen Kuchenspendern, den Helfern an Getränke- und Essensausgabe, den Sponsoren insbesondere dem Hauptsponsor Firma A&D Heiz- und Trockengeräte.

Tanz-Kids auf großer Bühne

Die Tanzkids (im Alter von 5-8 Jahren) des TUS St. Sebastian hatten am 17.06.2012 einen besonders aufregenden Tag. Sie fuhren mit ihren Eltern nach Koblenz zum Sommerfest des TVM  bei Toyota-Löhr, um mit ihrem Cheerleadertanz aufzutreten. Die Aufregung war groß für die 9 Tanzkids, da sie noch nie vor so viel Publikum getanzt haben.

Nach Vorführungen von anderen Vereinen, war es dann um 12.30 Uhr  endlich soweit , sie durften auf die große Bühne und zeigten mit viel Spaß und Freude ihren Tanz. Mit einem lauten Applaus gingen sie dann glücklich und stolz von der Bühne und es wurde beschlossen, dass man nächstes Jahr wieder dabei ist.

Mittelrhein-Marathon 2012, wir waren dabei

Sport bewegt und belebt und in der Gruppe macht nicht nur das Training Spaß sondern auch die Teilnahme an diversen Veranstaltungen.  Unter die insgesamt 6.500 Teilnehmern des Mittelrhein-Marathons mischten sich auch Läufer vom TuS St. Sebastian und liefen bei idealen Temperaturen  den Rhein entlang zum Deutschen Eck.  An vielen Stellen zäunten Zuschauer die Strecke und feuerten die Läufer an. Alles in allem tolle Voraussetzungen, um auch diesen Wettkampf erfolgreich abzuschließen. Gestartet, gelaufen, gekämpft und das Ziel erreicht haben: Dirk Schaal (Marathon), Michaela Dilg (1. Halbmarathon), Rüdiger Stutzke (1. Halbmarathon), Karin Knöll, Stefanie Doetsch, Kerstin Ulbrich, Kirsten Stutzke, Elmar Doetsch, Dirk Knöll, Erich Müller, Frank Günther, Bernie Bocklet, Ergün Uymaz.

Allen Läufern Herzlichen Glückwunsch für die Leistung.

TuS St. Sebastian wieder laufend unterwegs

Wieder haben Mitglieder des TuS St. Sebastian an verschiedenen Wettkampf-Events erfolgreich teilgenommen.

Am 22. April 2012 fand in der Hauptstadt Englands der beliebteste Marathon der Welt statt.  Mit am Start, nach langer und guter Vorbereitung stand Elmar Doetsch.  Nach 5:10:47h (HM 2:27:41h) und einer wunderschönen Laufstrecke an vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei erreichte er das Ziel. Sein Resume: London ist eine Reise wert!

Alle Jahre wieder: 1. Mai „Lohner’s Vulkan-Halbmarathon in Mendig. Bei schönem Wetter starteten die Läufer zu verschiedenen Wettkämpfen. Am 10km-Lauf nahmen Jürgen Milde und Rüdiger Stutzke teil und liefen die Strecke in 0:57:25h (Jürgen Milde) und 01:06:03h (Rüdiger Stutzke).

06. Mai 2012 Gutenberg- Marathon Mainz.  Typisch für den Gutenberg-Marathon ist die Fastnachtstimmung, für die die vielen Zuschauer an der Laufstrecke sorgen.  Der Marathon der  aus zwei zum Teil identischen Runden besteht und  deren Start- und Zielpunkt sich zwischen dem Rathaus und der Rheingoldhalle auf der Rheinstraße befindet, führt die  Läufer  rheinabwärts auf die Rheinallee nach Mombach vorbei  am Kurfürstlichen Schloss . Anschließend geht es durch die Neustadt zur Kaiserstraße und nach einer Runde um die Christuskirche in die Altstadt am Dom vorbei nach Weisenau. An diesem stimmungsvollen Lauf nahm Peter Wirz am Halbmarathon teil und erreichte das Ziel nach 1:56:06h.

Allen Läufern Herzlichen Glückwunsch!

Der nächste Wettkampf findet direkt vor unserer Tür statt und wird vom TuS St. Sebastian selbst ausgetragen, der 3. Volkslauf des TuS. Jetzt noch schnell anmelden unter

http://www.web-anmeldung.de/3-volkslauf-tus-st-sebastian.40.html

und mitmachen!

Lauftreff TuS St. Sebastian wieder auf Tour

Am 04.03.2012 startete der Lauftreff vom TuS St. Sebastian beim 1. Lauf des VGW-Läufer Cups in Kärlich in die neue Saison. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung konnten wir durchaus mit den erzielten Ergebnissen zufrieden sein, zumal unser Laufküken Michaela Dilg bei ihrem ersten 10-KM Lauf auf Anhieb den dritten Platz in ihrer Altersklasse erreichte.

Es starteten: Kirsten Stutzke 58:06, Steffi Dötscch 1:00:25, Michaela Dilg 1:06:15, Dirk Knöll 52:26, Frank Günther 52:53, Erich Müller 52.54, Rüdiger Stutzke 58:38.

Am 11.03.2012 stand der 2. Lauf des VGW Cups in Urmitz an und wir waren wieder mit einer zahlenmäßig guten Mannschaft am Start. Wir möchten uns an dieser Stelle einmal beim SV Urmitz bedanken, die es uns ermöglichen, regelmäßig auf ihrer neuen Tartanbahn zu trainieren. Zum Lauf ist zu erwähnen, dass unsere Steffi Dötsch mit Unterstützung von Frank Günther und Erich Müller zum ersten Mal bei einem 10-KM Lauf unter einer Stunde blieb.

Die Ergebnisse: Dieter Ehrmann 47:25, Peter Wirz 48:05, Jürgen Milde 51:16, Dirk Knöll 51:43, Rüdiger Stutzke 56:04, Steffi Dötsch, Frank Günther, Erich Müller alle 57:24, Karin Knöll 1:00:13

Am 25.03.2012 stand der Benefizlauf in Bonn auf dem Programm, hier geht es nicht um Zeiten, sondern um gelaufene 1-KM Runden durch die Bonner Innenstadt. Der Erlös durch Startgelder, Spenden und anderen Einnahmen kommt in diesem Jahr der Institution „Kids for Future“ zugute, ein innovatives Sport- und Beratungskonzept für Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten. Schirmherr der Veranstaltung war Boxweltmeister Felix Sturm. Unsere Läufer Karin Knöll, Steffi Dötsch, Kirsten Stutzke, Michaela Dilg, Dieter Ehrmann, Dirk Knöll, Peter Wirz und Erich Müller trugen durch gelaufene 123 Runden = 123 KM zum Gesamterlös von 5.575,– bei, der der o.a. Institution zugute kommt. Eine schöne Veranstaltung, bei der wir jedes Jahr gerne teilnehmen.

Wir nehmen weiterhin neue, interessierte Läuferinnen und Läufer auf, gerne auch zum unverbindlichen Reinschnuppern, denn es gibt nichts Schöneres als Laufen in einer Gruppe, keiner wird überfordert, jeder wird nach seinen Erfordernissen betreut und soll sich bei uns wohlfühlen.